Merkzettel

» Seite merken Keine Seiten in der Sammlung.

Ausbildung zum Fachinformatiker/-in mit IHK Abschluss

IT-Systeme werden immer komplexer und damit die Anforderungen an deren Einrichtung und Bedienung. Um einen reibungslosen Betriebsablauf in der Wirtschaft zu gewährleisten, muss die genutzte IT-Infrastruktur funktionieren und ggf. miteinander integriert werden. An dieser Stelle kommen Fachinformatiker ins Spiel. Das Know-How von IT-Experten ist gefragt.

Qualifizierte Fachinformatiker/-innen gelten als wahre Alleskönner. Sie sorgen dafür, dass die betriebliche IT-Infrastruktur voll funktionsfähig ist. Als Dienstleister im eigenen Haus oder beim Kunden richten sie diese Systeme entsprechend den Kundenanforderungen ein und verwalten sie. Fachinformatiker/-innen unterstützen Mitarbeiter in der Einrichtung ihres technischen Arbeitsplatzes und sind Ansprechpartner bei Fragen und IT-Problemen.

Der begehrte Markt dieser boomenden Branche bietet eine Vielzahl an spannenden Einstiegsmöglichkeiten. Ihnen stehen prinzipiell alle Unternehmen offen, die informations- und kommunikationstechnische Produkte und Dienstleitungen anbieten. Je nach Stelle arbeiten Sie an einem festen Arbeitsplatz oder sind an wechselnden Arbeitsorten direkt bei Kunden tätig. Damit bietet Ihnen der Beruf des Fachinformatikers große Flexibilität und Abwechslung.

Mit einer Berufsausbildung zum Fachinformatiker/-in mit IHK Abschluss bei cimdata steigern Sie Ihre beruflichen Chancen in der Branche. Bei uns lernen Sie das benötigte Wissen für den erfolgreichen Einstieg in die Branche. Unsere hohe Ausbildungsqualität überzeugt und wird mit einer hohen Vermittlungsquote belohnt. In unserer Bildungsakademie können Sie zwischen einer Ausbildung zum Fachinformatiker/-in für Systemintegration und dem Fachinformatiker/-in für Anwendungsentwicklung wählen. Die Unterschiede in diesen beiden IHK-Ausbildungsberufen sind groß. Während sich der Fachinformatiker/in für Systemintegration um eine funktionierende Betriebstechnik kümmert, liegt der Fokus des Fachinformatikers/-in für Anwendungsentwicklung auf der Programmierung.

Berufsbild Fachinformatiker/-in für Systemintegration

Sie sind ein Bastler, verlegen gerne Kabel, vernetzen Rechner miteinander und Router sind für Sie mehr als nur blinkende Kisten? Machen Sie Ihr Hobby zum Beruf und absolvieren Sie eine Berufsausbildung zum/r Fachinformatiker/-in für Systemintegration.

Als Fachinformatiker/-in für Systemintegration planen und kontrollieren Sie die im Unternehmen eingesetzte IT-Infrastruktur. Das Bauen, Installieren und Konfigurieren von IT-Netzwerke gehören zu Ihren täglichen Aufgaben. Sie sorgen für die Netzwerkinfrastruktur und sind für die Bereitstellung der technischen Arbeitsumgebung Ihrer Mitarbeiter verantwortlich. Sie stellen die Stromversorgung sicher, verbinden benötigte Geräte miteinander und richten Betriebssysteme ein.

Ihren Mitarbeitern stehen Sie jederzeit beratend zur Seite, beantworten alle EDV-Fragen und führen notwendige Schulungen durch. Treten technische Störungen auf, z.B. mehrere Rechner lassen sich nicht mehr miteinander verbinden, Mitarbeiter können keine Dokumente ausdrucken, der Firmenserver ist nicht erreichbar, telefonieren ist nicht möglich etc., dann kümmern Sie sich um dessen Behebung.

Obwohl Programmieren nicht im Mittelpunkt Ihrer zukünftigen Tätigkeit steht, können Sie nach Ihrer Ausbildung Batch- und Shellskripte, Konfigurationsdateien und Kommandozellen anwendungssicher beherrschen. Fachinformatiker/-in für Systemintegration arbeiten in der IT-Abteilung von Unternehmen in nahezu allen Wirtschaftsbereichen.

Das klingt für Sie spannend und Sie wollen Ihre Begeisterung für Computer zu Ihrem Beruf machen? Nutzen Sie die Möglichkeit und absolvieren Sie bei cimdata eine Berufsausbildung zum Fachinformatiker/-innen für Systemintegration mit IHK-Abschluss. Gehen Sie den nächsten Schritt und lassen Sie sich u.a. in den Bereichen Webanwendung, Datenschutz und Virenschutz sowie Fehleranalyse und Systempflege ausbilden. 

Berufsbild Fachinformatiker/-in für Anwendungsentwicklung

Java ist für Sie nicht nur eine Insel? Sie haben bereits Vorerfahrung in der Programmierung oder haben Interesse diese zu erlernen? Sie interessieren sich für die Softwarebranche, sind immer neugierig auf neue Programmiersprachen und lieben Scripting? Lösungsentwicklung ist Ihr Ding? Dann ist die Ausbildung für Fachinformatiker/-in für Anwendungsentwicklung genau das Richtige für Sie.

In dieser Ausbildung lernen Sie Programmiersprachen wie C++, C# und MS SQL, Anwendungen und Apps zu programmieren, Datenbanken zu entwerfen und Verbesserungen für kundenspezifische Software durchzuführen.

Im Beruf konzipieren und programmieren Sie auf die Anforderungen des Kunden zugeschnittene Informations- und Kommunikationssysteme, indem bereits vorhandene Programme erweitert und optimiert werden. Beispielsweise programmieren Sie Add-ons für die kaufmännische SAP-Software. Darüber hinaus testen Sie die von ihnen entwickelten oder modifizierten IT-Systeme und beheben Fehler. Treten technische Probleme mit einer Software auf, werden Sie mit der Problemlösung beauftragt. Dabei analysieren Sie Fehlerprotokolle, stellen das Problem in einem Testsystem nach, testen die überarbeite Softwareversion, spielen das Update auf und kümmern sich um die Dokumentation aller durchgeführten Arbeitsschritte.

Wenn Sie aber denken, dass Sie allein im stillen Kämmerlein programmieren, dann irren Sie sich. Auch Kommunikationsfähigkeit ist in diesem Beruf gefragt. Fachinformatiker/-innen für Anwendungsentwicklung schulen die Benutzer und beantworten auftretende Fragen.

Fachinformatiker/-innen für Anwendungsentwicklung werden in beinahe sämtlichen Wirtschaftsbereichen, u.a. in EDV-Abteilungen großer Unternehmen, IT-Systemhersteller sowie Hard- und Softwarehäuser, die zur Optimierung der Geschäftsprozesse eigene Software erstellen, eingesetzt.

Sie wollen Ihr Hobby zum Beruf machen und bei der Konzeptionierung und Realisierung von Software für Kundenprojekte dabei sein? Kommen Sie Ihrem Traum mit einer praxisnahen Berufsausbildung zum Fachinformatiker/-innen für Anwendungsentwicklung mit IHK-Abschluss in unserer Bildungsakademie näher. Freuen Sie sich auf spannende Ausbildungsinhalte wie Cloud Computing, Systemarchitektur, objektive Programmierung und technisches Marketing.

cimdata steht Ihnen beratend zur Seite

Als angehender Fachinformatiker benötigen Sie ein technisches Grundverständnis sowie logisches Denken. Ein gewisses handwerkliches Geschick und Freude daran, Lösungen zu finden und zu entwickeln, sollten Sie ebenso mitbringen wie gute Englischkenntnisse, kaufmännliches Verständnis und Spaß beim Kundenkontakt. Bei Fragen zu diesen beiden IHK-Ausbildungsberufen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite. Wir geben Ihnen Hilfestellungen u.a. zu folgenden Fragen: Welche dieser beiden Ausbildungsberufe ist der Richtige für mich? Welche Ausbildungsinhalte erwarten mich? Wie sehen konkret meine beruflichen Chancen nach einer Ausbildung bei cimdata aus? Kontaktieren Sie unser Beratungsteam entweder telefonisch 0800 44 33 551 oder per E-Mail an:  info(at)cimdata.de

Aktuelle Veranstaltung

Wissenswertes

66,7% unserer Absolventen im IT-Bereich haben die IHK-Prüfungen im Sommer 2016 erfolgreich bestanden.

 

Herzlichen Glückwunsch!

nach oben