Hoerpol

Audioführung durch Berlin

Was für ein spannendes Projekt! Wir sind stolz auf unsere Auszubildenden der Mediengestalterklasse D.P. 6.1.

Und was genau ist Hörpol?

Vielleicht haben Sie auch im Tagesspiegel den  Potsdamer Neuesten Nachrichten oder in der Zitty den zugehörigen Faltplan gefunden? Hörpol ist eine Berliner Audioaufführung und befasst sich mit Rassismus und

Antisemitismus.

In Rundgängen durch Berlin’s Mitte wird jüdische Geschichte durch Prominente erzählt. Axel Prahl, Rufus Beck oder Marietta Slomka bereichern die Erzählungen und einige Berliner Bands untermalen sie mit Rockmusik und HipHop. Die Führung kann kostenlos von der Website auf jedes MP3-fähige Handy geladen und vor Ort abgerufen werden. Das Projekt richtet sich vor allem an Jugendliche und Schulklassen, ist für Erwachsene abernicht weniger interessant!

Faltplan, Webauftritt und Plakate  wurden von Schülern im 2. Ausbildungsjahr im Laufe von 8 Wochen konzipiert und umgesetzt.
Zum Reinhören und -sehen: www.hoerpol.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.