Berlin Start up

Die Lange Nacht der Start-ups in Berlin

Berlin ist hip – gerade für junge Gründer und Gründerinnen. Die Metropole ist nicht nur Deutschlands Touristenmagnet Nummer eins, auch zahlreiche Start-ups wie Dawanda, smava oder StudiVZ haben hier ihren Firmensitz. Damit ist Berlin Vorreiter, noch vor Köln, Hamburg und München. Hinsichtlich dieser allgemeinen Entwicklung findet nun zum zweiten Mal die lange Nacht der Start-ups in gleich zwei Standorten statt: Sowohl in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom, als auch im Ludwig-Erhard-Haus der IHK haben am 6. September mehr als 100 Start-ups die Chance, sich zu präsentieren, wichtige Kontakte zu knüpfen und motiviertes Personal mit ins Boot zu holen. Bereits im letzten Jahr nutzten viele Neugründer diesen Treffpunkt, um ihre Ideen professionell zu promoten.

Wenn auch Ihr voller kreativer Ideen steckt und noch nach neuen Aufgaben sucht, holt Euch doch einfach ein Ticket!

 

 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.