Facettenreiche Musik-Anarchie- Die Gribaldies mit T-Rex

Feuer frei für längst Totgeglaubte, tanzende Dinosaurier im aktuellen Musikvideo T-Rex der Band Die Gribaldies.

Von der Konzeption bis zur finalen Bearbeitung, ist alles selbstgemacht bei der Band aus der sogenannten Kulturlandschaft Rheingau, in Hessen.

Nicht vorenthalten möchte ich euch, einige spannende Fakten zur Musikvideoproduktion. So entstammt das Drehbuch für den Clip, der Feder des angehenden Mediengestalters Bild/Ton und Frontmann Mabloni Gribaldi in Zusammenarbeit mit dem Rest der Band.

Bei der Technischen Umsetzung wurden aktuelle Programme und Techniken verwendet. So wurden die Szenen mit einer hochauflösenden DSLR-Kamera gefilmt und anschließend in den cimdata Studios mit Adobe Premiere Pro geschnitten und abschließend bearbeitet.

Witzige Szenen und leidenschaftlich gestaltete Drehorte untermalen den unabhängigen Sound des Klangkollektivs. Verspieltheit und viel Liebe zum Detail, erwarten den Zuschauer. Oder wer hat den original DeLorean (aus „Zurück in die Zukunft“) entdeckt?

Doch genug von mir und viel Spaß mit dem Video.

By the way, das neue Album , La Familia, ist draußen.

http://www.diegribaldies.blogspot.de/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.