Kamera

cimdata – und danach? Interview mit Maurice Müller

Der Mediengestalter Bild und Ton und einer von unseren ehemaligen Schülern Maurice Müller hat cimdata einen Besuch abgestattet und uns in diesem Zuge ein paar Fragen zu seinem erfolgreichen Berufseinstieg und seinem Leben nach cimdata beantwortet.

1.Wann hast du deinen Abschluss bei cimdata gemacht?
Maurice: Ich war in der Klasse 13.1, d.h. ich habe im Sommer 2014 meine Ausbildung erfolgreich beendet.

2.Warum hast du dich für den Beruf des Mediengestalters Bild und Ton entschieden?
Maurice: Im Privaten hat es mir schon immer Spaß gemacht Fotos mit Photoshop zu bearbeiten oder an Videos herumzubasteln, außerdem habe ich mich gerne mit Computern beschäftigt. Diese Ausbildung zu wählen hat sich quasi ergeben, ich habe mich über verschiedene Berufe informiert und der Mediengestalter Bild und Ton hat schließlich meine Interessen kombiniert. Dann habe ich einfach angefangen und bin nun sehr glücklich mit meiner Berufswahl.

3.Wo arbeitest du im Moment und wie bist du an diese Festanstellung gekommen?
Maurice: Ich arbeite seit einiger Zeit als festangestellter Kameramann beim Start Up „Meine Spielzeugkiste“, das vielleicht der ein oder andere aus der VOX-Sendung “Die Höhle der Löwen“ kennt. Ursprünglich habe ich als Freelancer begonnen. Meine eigene Firma habe ich im 2. Lehrjahr gegründet und mich dann langsam an immer größere Aufträge herangetastet. Irgendwann gab es dann eine Stellenausschreibung von „Meine Spielzeugkiste“, auf die ich mich als Freelancer beworben habe. Gesucht wurde ein Kameramann, der eine Reihe von Youtube Videos dreht. Von meiner Arbeit waren sie dann auf Anhieb so begeistert, dass ich im Nachhinein eine Festanstellung angeboten bekam.

4.Was für Aufgabenfelder gehören zu deinem Job? Was macht dir am meisten Spaß?
Maurice: Für „Meine Spielzeugkiste“ drehe ich weiterhin Youtube Videos, aber auch Imagefilme und alles was so anfällt. Vor kurzem haben wir wieder einen Beitrag für „Die Höhle der Löwen“ produziert, der einen kleinen Rückblick auf die Erfolgsgeschichte des Unternehmens zeigt.
Spaß macht mir vor allem, dass der Job abwechslungsreich und kreativ ist. Außerdem ist es ein sehr junges Team, das gut harmoniert.

5.Was hast du bei cimdata gelernt, was für dich im Berufsleben jetzt besonders hilfreich ist?
Maurice: Für meinen Schritt in die Selbstständigkeit war vor allem hilfreich, dass cimdata uns Informationen bezüglich Bürokratie und den rechtlichen Rahmenbedingungen mit auf den Weg gegeben hat. Wie fülle ich Formulare für das Finanzamt aus? Was für eine Krankenversicherung benötige ich? Die für mich im ersten Augenblick trockensten und langweiligsten Themen haben mir später wirklich geholfen.

6. Wieso bist du nun zurück bei cimdata? Was ist das für ein Projekt?
Maurice: Ich stand als Schauspieler für einen Film einer Gruppe der Klasse 21 der Mediengestalter Bild und Ton vor der Kamera. In der Klasse ist die Cousine eines Kumpels. Ihr habe ich zu der Ausbildung geraten und nun helfe ich ihr bei diesem Projekt aus.

cimdata wünscht dir auch weiterin viel Spaß und Erfolg auf deinem Weg 🙂


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.