Exkursion der Fachinformatiker/innen zur CeBIT

Vorletzte Woche Donnerstag sind einige unserer Fachinformatiker/innen aus den Klassen IT23.2 und IT22 mit dem Dozenten Markus Liebenow nach Hannover gefahren und haben die CeBIT unsicher gemacht!
Früh ging es los, denn Hannover liegt ja nicht gerade um die Ecke. Die Busfahrt dahin hat schon lustig begonnen und die drei Stunden Fahrt gingen auch schneller um als gedacht.


Die CeBIT  ist die weltweit größte Messe für Informationstechnik und fand dieses Jahr vom 20. bis 24. März unter dem Motto „d!conomy – no limits“ statt. Neue Technologien in den Bereichen Künstliche Intelligenz, humanoide Roboter oder Anwendungen der Virtuellen Realität, verschieben die Grenzen zwischen Mensch und Technologie. Unsere Fachinformatiker/innen hatten die Gelegenheit, diese digitale Transformation anhand der vielen Aussteller und deren Produkte sowie die Sprecher und die Vorträge der CeBIT zu erleben – mit all ihren Chancen, konkreten Showcases und Best Practices.

Unsere Auszubildenden schienen sichtlich beeindruckt von den vielen Neuheiten, Ideen, und Trends. So hatte der/die ein oder andere die Möglichkeit, in Hannover eine der Virtual Reality Brillen auszuprobieren und konnte so für kurze Zeit in eine beeindruckende und farbenfrohe Unterwasserwelt tauchen. Oder es wurde diskutiert, was in einem Code gestanden haben muss, um einen der vielen Roboter zu programmieren. Ein weiteres Highlight waren die diversen asiatischen Revolutionen aus der Provinz Shenzhen. Trotzdem hat man gemerkt, dass die CeBIT eine Fachmesse mit fast ausschließlich Fachbesuchern ist. Im nächsten Jahr soll das aber geändert werden und es soll einen Besuchertag für alle geben.

Außerdem war es sehr spannend für unsere Auszubildenden zu sehen, woran in der Informationstechnik gerade geforscht wird und wohin die Ausbildung zum/ zur Fachinformatiker/in für Anwendungs-entwicklung oder Systemintegration sie vielleicht irgendwann mal bringen kann.

Der Ausflug zur CeBIT hatte viel zu bieten für unsere Auszubildenden und nach einem ganzen Tag laufen und entdecken waren alle froh, am Nachmittag wieder in den Bus Richtung Berlin zu steigen. Das ist auch nicht verwunderlich, denn das Messegelände in Hannover ist mit einer überdachten Fläche von 496.000 m² und über 27 Messehallen nicht ohne Grund das größte Messegelände der Welt.

Alles in allem war es eine gelungene Exkursion nach Hannover. Minuspunkte gab es nur beim Wetter. Aber es gibt gute Nachrichten! Nächstes Jahr ist die CeBIT vom 11. – 15. Juni 2018. Da sollte das Wetter doch schon etwas besser sein! 😉
Hier geht zum Trailer der CeBIT 2018. Versprochen wird ein „radikaler Neuanfang“.

Vielen Dank an Markus Liebenow und Oliver für die Berichterstattung für uns!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.