Merkzettel

» Seite merken Keine Seiten in der Sammlung.

Weiterbildung Halle (Saale)

In Halle an der Saale lernen über 20.000 Studenten an zwei Hochschulen und einer Universität. Mitten im Zentrum der Wissenschaftsmetropole ergänzt der Weiterbildungsstandort der cimdata Bildungsakademie das Lehrangebot mit zahlreichen praxisorientierten Kursen. “Als Wirtschaftsstandort und Kulturhauptstadt von Sachsen-Anhalt hat Halle einiges zu bieten”, sagt Bildungsberaterin Katharina Leu. Der Chemiestandort Leuna ist mit seiner nunmehr 100-jährigen Geschichte dynamischer denn je. Und das Multimediazentrum Halle beherbergt zahlreiche Startups und Servicedienstleister, in denen Grafiker und Freiberufler im Web- und IT-Bereich tätig sind. Da sind praktisch orientierte Bildungsangebote gefragt.


Am Institut für Weiterbildung in Halle bietet cimdata über 80 Seminare für berufstypische Qualifikationen an. Teilnehmer jeder Altersklasse nutzen das Angebot, um ihre Fachkenntnisse aufzufrischen und sich beispielsweise nach einer beruflichen Auszeit für den Wiedereinstieg fit zu machen. 

Link to this page 

Über 80 Weiterbildungsangebote

Weiterbildung in Halle - bei cimdata

Das breit gefächerte Weiterbildungsangebot von cimdata Halle enthält über 80 Module: Vom kaufmännischen Bereich, Medien & Design und IT über Webdesign & Webproducing, Marketing und Kultur & Event bis Architektur & Bauwesen, Geo-Informationssysteme sowie Technik & Maschinenbau. Die Kurse fokussieren neben Fachwissen vor allem praktische Fertigkeiten als Voraussetzung für den beruflichen Wiedereinstieg. Die Bildungsberaterin Katharina Leu hilft den Teilnehmern bei der Auswahl der passenden Module. Vereinbaren Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch oder eine Schnupper-Einführung. Rufen Sie uns an. Von Grafik und Animation mit den klassischen Programmen Illustrator und After Effects über Printdesign mit Photoshop und InDesign bis hin zum Website-Aufbau mit WordPress, TYPO3 und Dreamweaver lässt der Medienbereich keine Wünsche offen. 


IT’ler interessieren sich vor allem für die Module App-Entwicklung, Android und Java, Studierende der Geo-Informationssysteme für die Programme ArcGIS oder QGIS, Marketing-Studenten für BWL und SEO, und Kaufleute für das Bildungsangebot Datev sowie den Europäischen Wirtschaftsführerschein EBCL.Im Bereich Kultur lernen die Teilnehmer in Eventkonzeption oder Projektmanagement, wie sie eine Veranstaltung planen, organisieren und finanzieren. In CAD Bauwesen bietet das Weiterbildungsinstitut Halle neben Kursen in Baukalkulationspraxis mit Bau-SU und dem CAD-System Allplan auch eine Vielzahl an Modulen von der Planung bis zur Abrechnung. Und in CAD Technik erwerben die Studierenden mit AutoCAD 2D und 3D Fachwissen darüber, wie räumlich ausgedehnte Körper gezeichnet und bemaßt sowie dreidimensionale Objekte erzeugt werden.  

Die teils international anerkannten Zertifikate dokumentieren nicht nur das Fachwissen der Absolventen, sondern erhöhen zugleich die Karrierechancen. Unsere Beraterin Katharina Leu hilft Ihnen dabei, Ihr passendes Weiterbildungspaket zusammenzustellen. Kontaktieren Sie uns jetzt unverbindlich und vereinbaren Sie einen Termin für ein Informationsgespräch.

Weiterbildung zentral in Halle

Das Weiterbildungsinstitut Halle ist fußläufig an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen. In zehn Gehminuten erreicht man den Hauptbahnhof Halle. Dort, direkt vorm Hauptbahnhof, befindet sich auch der Busbahnhof mit Anbindung an den Regional- und Fernverkehr. Die Straßenbahnhaltestelle Riebeckplatz liegt nur sechs Gehminuten entfernt. Und wer selbst in die Pedale tritt, kann seinen Drahtesel direkt vorm Institut am Fahrradbügel anschließen. “In den Pausen kann man mit Blick auf die Dächer der Altstadt Kaffee trinken”, beschreibt Bildungsberaterin Katharina Leu die zentrale Lage. Das Institut für Weiterbildung in Halle eröffnete im Sommer 2016 in der Leipziger Str. 85A.

Parkmöglichkeiten finden Sie beispielsweise in den etwa fünf Gehminuten entfernten Parkhäusern in der Ritterhaus-Passage, am Hansering sowie im Charlottencenter. 

Digitale Kompetenz – Virtuell Studieren

Weiterbildung am Standort Halle von cimdata

Der moderne, barrierefreie Standort in dem attraktiven Eckgebäude könnte kaum zentraler gelegen sein. Für die Weiterbildung in Halle stehen den Studierenden und Dozenten vier Seminarräume mit fünf bis 15 Sitzplätzen sowie zwei Studios zur Verfügung. Der künstlerisch gestaltete Empfangsbereich in strahlendem Weiß mit roten Akzenten lädt zum Verweilen ein. Schwarz-Weiß-Fotografien und moderne Malerei ergänzen das Ambiente.

In den virtuellen Klassenräumen läuft der Unterricht über das Programm Adobe Connect. Der Dozent schaltet sich aus einem Senderaum live zu. Kommuniziert wird digital über Kameras und Head-Sets. Jeder Arbeitsplatz ist außerdem mit je zwei Bildschirmen ausgestattet. Einer zeigt den Dozenten und die Klasse, auf dem zweiten wird gearbeitet. Auch wenn der Dozent nicht physisch anwesend ist, so steht er den Schülern dennoch während des gesamten Unterrichts von 8.30 bis 16.15 Uhr virtuell zur Verfügung. 
Virtuelle Welten werden in naher Zukunft das ganze Leben verändern – und sie tun es teils schon jetzt. Auch in Halle am Weiterbildungsstandort der cimdata Bildungsakademie wird virtuell gearbeitet. 

Vorteile des virtuellen Lernens sind ...

  • ...z.B. die fokussierte Atmosphäre. 
  • Im virtuellen Klassenraum werden die Themen meist tiefgehender und intensiver abgehandelt. 
  • Die Lehrinhalte werden digital geteilt und gemeinsam besprochen und diskutiert. 
  • In diesem Prozess erwerben die Teilnehmer fast wie von selbst die heute immer wichtiger werdenden digitalen Fähigkeiten. 

Die vierwöchigen Module enden jeweils mit einer Projektwoche. Ob animierte Zeichentrickfilme, Blogs oder Konzepte zur Baukalkulation, mit ihren kreativen Arbeiten setzen die Kursteilnehmer das erworbene Wissen um. Die Resultate dienen oft bereits als Referenzen im Bewerbungsprozess. Die Beraterin Katharina Leu unterstützt die Seminarteilnehmern dabei, die richtigen Module auszuwählen. Vereinbaren Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch oder eine Schnupper-Einführung in den Virtuellen Klassenraum. Sprechen Sie uns an.

Die Idee von cimdata: Theorie und Praxis zusammenbringen

„Wir machen die Teilnehmer fit für die Praxis“, erklärt Katharina Leu. Erfahrene Arbeitnehmer, die nach einer beruflichen Auszeit ihre Fachkenntnisse auf den neuesten Stand bringen, finden schnell wieder Anschluss im Job. Unter den Seminarteilnehmern sind aber auch viele frisch gebackene Uni-Absolventen. Die IT’ler, Medien-, Kultur- und Geisteswissenschaftler wollen ihre praktische Expertise drillen oder suchen einen erfahrenen Coach, der gemeinsam mit ihnen die Weichen auf dem Weg in den Beruf stellt. 

Beim Bildungsträger cimdata sind nicht nur alle Dozenten AZAV-zertifiziert, sondern arbeiten neben ihrer Lehrtätigkeit auch in Unternehmen der freien Wirtschaft. Sie können ihre praktischen Erfahrungen authentisch und lebendig in den Unterricht einfließen lassen. Damit folgt das Weiterbildungsinstitut Halle dem bewährten Konzept von Dr. Michael Galwelat. Der Gründer des Unternehmens hat vor über drei Jahrzehnten mit seinen Bildungsangeboten eine Verbindung zur Wirtschaft hergestellt. In Berlin wird die Grundidee der cimdata Bildungsakademie GmbH seit 1983 umgesetzt – und der Erfolg der Studierenden überzeugt seither.

Karriereservice: Der Weg in den Job

Neben den persönlichen Beratungen bietet cimdata seinen Teilnehmern und Absolventen auch fakultative Workshops und Vorträge zu Themen rund um das Bewerbungstraining an. Denn eine locker-flockige Bewerbung zu schreiben oder beim Vorstellungsgespräch cool zu bleiben, fällt nicht jedem leicht. Damit das Anschreiben dennoch gelingt und Sie beim Vorstellungstermin punkten, bekommen Sie von unseren Experten Praxistipps. Sie erklären Ihnen auch, was eine E-Bewerbung ist und wie man sie erstellt.

Weiterbildung Halle: Maßgefertigte Lernpakete

Je nach Kenntnisstand lassen sich im Institut für Weiterbildung in Halle die verschiedenen Module individuell miteinander kombinieren. So entstehen maßgeschneiderte Fortbildungen, die jeden Teilnehmer je nach Hintergrund gezielt weiterbringen. Bildungsberaterin Katharina Leu berät gern in einem persönlichen Gespräch, welche Seminare die bereits vorhandenen Fähigkeiten optimal ergänzen und vertiefen.

Die geförderten Weiterbildungen und Maßnahmen nach SGB II und III sind auch für Selbstzahler ohne Bildungsgutschein offen. Termine für Informationsgespräche und Schnupper-Einführungen in den Virtuellen Klassenraum vereinbart Katharina Leu gern unverbindlich auf Anfrage. Rufen Sie einfach an oder melden Sie sich zu den Öffnungszeiten im Büro.

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Haben Sie Fragen?

Bei Fragen jeglicher Art beraten wir Sie gern unverbindlich und ohne Terminvereinbarung an unseren Standorten innerhalb unserer Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 9:00-16:00 Uhr. 
Wir freuen uns Sie in einem persönlichen Gespräch kennenzulernen,
oder rufen Sie uns einfach an unter der Telefonnummer

0345.27 99 23 31

Institut Halle (Saale)

Katharina Leu
Studienberatung
Leipziger Str. 85 a
06108 Halle

Tel: 0345.27 99 23 31

Aktuelle Veranstaltung

Wissenswertes

Kennen Sie schon unsere GIS-Angebote? Kombinieren Sie GIS z.B. mit Adobe Photoshop!

nach oben