Merkzettel

» Seite merken Keine Seiten in der Sammlung.
In dieser Weiterbildung bei cimdata erlernen Sie die Kniffe von DATEV für Aufgaben in Controlling und Buchhaltung.

Weiterbildungskurs
Finanzbuchhaltung - DATEV Grundkurs

Das betriebliche Rechnungswesen ist ein wesentlicher Stützpfeiler für das Bestehen eines Unternehmens; valide Daten sind die Basis unternehmerischen Handelns. DATEV dient den Zwecken des betriebswirtschaftlichen Controllings und der Ermittlung der Bemessungsgrundlagen für die Festsetzung gesetzlich vorgeschriebener Abgaben. Mit dem DATEV-System werden Monat für Monat ca. 1,2 Millionen Buchhaltungen abgewickelt. Das Grundlagenseminar zu DATEV ist die optimale Vorbereitung auf eine Bürotätigkeit.

Infos auf einen Blick

Kursdauer 4 Wochen | 1 Prüfung | cimdata Zertifikat

Lernziel

Sie werden auf eine Bürotätigkeit, speziell im Rechnungswesen und der Finanzbuchhaltung, vorbereitet. Sie erhalten das Fachwissen, um mit Themen der Finanzbuchhaltung sicher umzugehen und alltägliche Aufgaben des Rechnungswesens routiniert erledigen zu können.
Sie erwerben Stabilität im Umgang mit einfachen und komplexen Buchungsinhalten durch die Entwicklung einer professionellen Blickrichtung. Dabei werden betriebswirtschaftliche Konsequenzen von Buchungen im laufenden Tagesgeschäft sowie deren Auswirkungen auf die Bilanzpositionen verdeutlicht.

Vorkenntnisse

Kenntnisse im Rechnungswesen und/oder in der Finanzbuchhaltung sowie in Windows und Excel sind erforderlich

Kursaufbau

In diesem Kurs wird Ihnen das grundlegende Wissen zur Betriebsabrechnung und betrieblichem Controlling mit
folgenden Inhalten vermittelt.

  • Allgemeine Einführung
  • Präsentation der Benutzeroberfläche von DATEV PRO

  • Stammdaten
  • Umsatzsteuerkennzeichnung
  • Berechtigungsschlüssel
  • Jahresabschluss

  • Kontenplan und Kontoeinstellungen

  • Buchungen

  • Saldenvortragsbuchungen

  • Jahresabschlussauswertung
  • Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung

  • Datensicherung und DATEV-Schnittstellen

  • Am Beispiel eines fiktiven Unternehmens:
  • Anlage von Mandantenstammdaten
  • Umgang mit Vortragsbuchungen, Eingangs- und Ausgangsrechnungen, Geldbewegungen, Personalbuchungen
  • Tipps zur Erfassungsvereinfachung
  • Umgang mit kalkulatorischen Kosten und wiederkehrenden Buchungen
  • Kontorevision und Korrekturen
  • Ermittlung der Umsatzsteuervor- anmeldungswerte
  • Auswertung, Mahn- und Zahlungsvorschlagslauf
  • Abschlussbuchung

Ihr erlerntes Wissen werden Sie in praktischen Projekten, Übungen oder Fallstudien mit fachlicher Unterstützung anwenden.

nach oben