Bildungsgutschein beantragen

Viele Wege führen zur Umschulung oder Weiterbildung. Bei der cimdata Bildungsakademie können diese Bildungsangebote gefördert werden. Das wichtigste Fördermittel für Umschulungen und Weiterbildungen in Deutschland ist der Bildungsgutschein (BGS).

Arbeitssuchende und Arbeitnehmer mit auslaufendem Arbeitsverhältnis können unter bestimmten Voraussetzungen einen Bildungsgutschein bekommen.

Der Bildungsgutschein kann bei einer frei wählbaren, zertifizierten Bildungseinrichtung eingelöst werden. Auch die cimdata Bildungsakademie mit ihren Standorten in Berlin, Halle, Hamburg, Leipzig, Lübeck, Magdeburg, Dortmund, Essen, Köln, Düsseldorf und Rostock ist zertifiziert und Partner der Bundesagentur für Arbeit und nimmt Bildungsgutscheine entgegen.

Bildungsgutschein: Was ist das?

Der Bildungsgutschein ist ein Dokument in Papierform. Darin garantiert die Bundesagentur für Arbeit sowie die lokalen Agenturen und Jobcenter die Übernahme von Bildungskosten, unter anderem auch für Umschulungen oder Weiterbildungen. Arbeitssuchende oder Arbeitnehmer mit auslaufendem Arbeitsverhältnis können den Bildungsgutschein bei einem Bildungsträger für ein Bildungsangebot einlösen. Die Bildungsstätte ist dabei frei wählbar. Das heißt, die Umschüler können sich ihre Schule selbst aussuchen. Der Bildungsgutschein ist auf den Namen des Kursteilnehmers ausgestellt und nicht übertragbar.

Wer bekommt den Gutschein?

Wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden, ist die Förderung mit einem Bildungsgutschein gemäß SGB II und III möglich: Wer beispielsweise eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Tasche hat oder bereits drei oder mehr Jahre berufstätig war, den fördern die Agentur für Arbeit und das Jobcenter je nach Einzelfall mit dem Gutschein. Gedacht ist die Förderung für Arbeitssuchende ebenso wie Arbeitnehmer, deren Arbeitsverhältnis ausläuft. Mit einem Bildungsgutschein sollen sie ihre Chance auf einen Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt verbessern oder sich neu orientieren.

Die Förderung der beruflichen Weiterbildung durch die Bundesagentur für Arbeit ist eine Ermessenssache der Behörde. Bestimmte Voraussetzungen nach SGB III (§81 Abs.1) müssen erfüllt sein: Mit einer Weiterbildung soll der Arbeitnehmer entweder seinen Berufsabschluss nachholen oder bei Arbeitslosigkeit beruflich wieder eingegliedert beziehungsweise die ihm drohende Arbeitslosigkeit abgewendet werden. Weitere Bedingungen für die Vergabe eines Bildungsgutscheins sind, dass der Arbeitnehmer vor Beginn der Weiterbildung durch die Agentur für Arbeit beraten wurde und der Kurs (im Behördendeutsch auch „Maßnahme“ genannt) sowie die Bildungseinrichtung für die Förderung zertifiziert sind.

Was passiert mit dem Bildungsgutschein?

Der Bildungsgutschein finanziert die Weiterbildung oder Umschulung.

Welche Vorteile hat der Bildungsgutschein?

Eingeführt wurden Bildungsgutscheine zum Zwecke einer alternativen Bildungsfinanzierung. Der Staat finanziert jetzt nicht mehr die Bildungsträger, sondern die Teilnehmer einer Bildungsmaßnahme. Befürworter des Bildungsgutscheins sehen den Vorteil in der Herstellung von Chancengleichheit und pädagogischem Wettbewerb. Ruf und Ansehen einer Schule sind von wesentlicher Bedeutung. Die Bildungseinrichtungen müssen sich nicht nur um fähige Schüler und kompetente Dozenten bemühen, sondern auch um ein überzeugendes pädagogisches Konzept. Transparenz steht dabei mit an erster Stelle. Die cimdata Bildungsakademie setzt erfahrene Dozenten ein, die Praxiserfahrung haben und die Studierenden in ihrer beruflichen Entwicklung voranbringen. Die Bildungsinteressierten erhalten ein ausführliches und individuelles Beratungsgespräch. In diesem Rahmen wird sichergestellt, dass das Bildungsangebot zu den Fähigkeiten und Interessen der Studierenden passt und das Bildungsziel erreicht wird.

Welche Kurse werden gefördert?

Alle in der cimdata Bildungsakademie angebotenen Umschulungen und Weiterbildungen lassen sich mit einem Bildungsgutschein fördern. Das facettenreiche Umschulungsangebot unserer cimdata Bildungsakademie enthält etliche Berufsfelder – vom Mediengestalter über den Fachinformatiker bis zum Kaufmann. Ziele der Umschulungen sind vertieftes Fachwissen und Expertise als Voraussetzung für den Jobstart oder beruflichen Wiedereinstieg.

Auch unser umfangreiches Weiterbildungsangebot deckt über 80 Module ab: Die Weiterbildungen reichen vom Einzelhandel, Medien & Design und IT über Webdesign & Webproducing, Marketing und Kultur & Event bis Architektur & Bauwesen, Geo-Informationssysteme sowie Technik & Maschinenbau. Das angeeignete Fachwissen und die praktisch erworbenen Fähigkeiten dienen als Schlüssel für den beruflichen Wiedereinstieg.

Die Bildungsberaterinnen unterstützen die Teilnehmer bei der Auswahl der passenden Kurse. Vereinbaren Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch oder eine Schnupper-Einführung. Sprechen Sie uns an.

Haben Sie Fragen?

Bei Fragen beraten wir Sie gern unverbindlich und ohne Terminvereinbarung an unseren Standorten in Berlin, Halle, Hamburg, Leipzig, Lübeck, Magdeburg und Rostock. Kommen Sie innerhalb unserer Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr einfach in unserem Büro vorbei oder rufen Sie einfach an. Unsere Bildungsberater freuen sich, Sie kennenzulernen.