WeGebAU – Förderungen für geringqualifizierte Beschäftigte

Mit dem WeGebAU fördert die Bundesagentur für Arbeit auch Umschulungen und Weiterbildungen für Beschäftigte. Voraussetzung ist, dass es sich um geringqualifizierte Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen handelt. Für die Dauer der Qualifizierung müssen die Arbeitnehmer freigestellt werden und das Arbeitsentgelt weiterhin gezahlt werden. Unter bestimmten Voraussetzungen können die Unternehmen bei der Fortzahlung des Arbeitsentgelts unterstützt werden.

  • Geringqualifizierte Beschäftigte (ohne verwertbaren Berufsabschluss oder mind. 4 Jahre in ungelernter/angelernter Tätigkeit)
  • Förderbar sind Umschulungen und Weiterbildungen
  • AZAV-Zertifizierung des Bildungsträgers erforderlich, cimdata erfüllt diese Voraussetzung
  • Für eine abgeschlossene Umschulung kann der Beschäftigte eine Abschlussprämie erhalten

Haben Sie Fragen?

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern! Kommen Sie einfach in eines unserer Institute oder rufen Sie uns an.