Infos von cimdata

Was verdient ein Mediengestalter? Antworten zu Gehaltsfragen

In jedem Online-Forum wird sie zurzeit heiß diskutiert: Die Frage nach dem Gehalt eines Mediengestalters. Deswegen haben wir uns durch den digitalen Dschungel an Informationen geforstet und alle wichtigen Daten und Fakten im Überblick für euch zusammengefasst:Zunächst zu den Mediengestaltern in Bild und Ton. Die tarifliche Bruttogrundvergütung liegt laut der Bundesagentur für Arbeit zwischen 2561 und 2868 Euro. Allerdings kann das Einkommen im Bereich der Mediengestaltung stark variieren in Abhängigkeit von Berufserfahrung und Verantwortlichkeit. Weiterhin beeinflussen Zulagen und Sonderzahlungen wie das 13. Monatsgehalt oder Urlaubsgeld das Einkommen.

Die Angaben der Bundesagentur für Arbeit korrelieren jedoch nicht mit den Gehaltsangaben, die man auf verschiedenen Internetforen erhält. Auf diesen ist durchschnittlich die Rede von 1600 bis 1800 Euro als Einstiegsgehalt und bis zu 2000 Euro durchschnittlich in den folgenden Jahren. Doch wie kommen diese Unterschiede zustande? Vor allem in der Medienbranche sind viele Unternehmen tariflich nicht gebunden und können daher sehr niedrige Löhne zahlen. Gerade als Berufseinsteiger ist es daher nicht immer leicht, von Anfang an eine gut bezahlte Stelle zu bekommen. Man kennt seine individuellen Fähigkeiten noch nicht ausreichend um seinen Marktwert einschätzen zu können.

Je besser die persönliche Qualifizierung, desto wahrscheinlicher ist ein gutes Gehalt. Dies gilt auch für die Mediengestalter Bild und Ton. Es besteht zum Beispiel die Möglichkeit, nach der Ausbildung die Prüfung zum/r Medienfachwirt/in abzulegen. Oder man schließt ein Studium an einer Hochschule an. Denkbar wäre dabei ein Bachelor im Bereich Medien- und Multimediatechnik oder im Bereich Mediendesign und -kunst.

Grundsätzlich sieht es bei den Mediengestaltern in Digital und Print ähnlich aus. Jedoch ist dieses Berufsfeld weitaus ausdifferenzierter und gliedert sich in folgende Fachrichtungen: Gestaltung und Technik, Konzeption und Visualisierung sowie Beratung und Planung. Laut Bundesagentur für Arbeit liegt die tarifliche Bruttogrundvergütung zwischen 2388 und 2987 Euro; wobei die Angaben der Internetforen deckungsgleich mit denen zu Mediengestaltern in Bild und Ton sind. Auch im Bereich Digital und Print gibt es zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten. Eine denkbare Option wäre unter anderem ein Hochschulstudium in Bereichen wie Kommunikationsdesign oder Medienproduktion.

Ihr habt nach wie vor eine Reihe offener Fragen? Dann könnt ihr auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit sehr detaillierte Informationen rund um die Ausbildung zum Mediengestalter in Bild und Ton oder Digital und Print sowie zu möglichen Weiterbildungen erhalten. Es lohnt sich wirklich, auf dem neuesten Stand der Dinge zu sein!

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.