0800 4433551
Telefonische Beratung
Mo-Fr 9:00–18:00 Uhr
Sa 10:00–14:00 Uhr

Start/ Weiterbildung/ Kategorie: Marketing/ Customer Relationship Manager

Weiterbildung: Customer Relationship Manager

Details

Dauer: 4 Wochen

Starttermin: 08.11.2021 | 17.01.2022 | 14.03.2022

Unterrichtszeiten: Mo–Fr 08:30–16:15 Uhr​

Keine Kunden, kein Umsatz – die Gewinnung neuer Kunden ist essenziell für den Erfolg eines Unternehmens. Je nach Branche ist die Pflege bestehender Kunden aber genauso wichtig. Denn es soll nicht nur ein einmaliger Kauf, sondern eine längerfristige Beziehung zum Kunden entstehen. Fühlt sich ein Kunde gut informiert, beraten und betreut, kommt er wieder und kauft erneut. Gerade die persönliche Empfehlung unter Kunden baut Vertrauen zum Unternehmen auf. Deswegen ist es sehr wichtig, dass die Unternehmensprozesse rund um den Kunden optimiert und in CRM Systemen abgebildet werden. Nur so ist ein umfassendes und erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement möglich.


Grundlagen Customer Relationship Management

  • Einführung in das Customer Relationship Management
  • Strategisches, analytisches, operatives CRM

Integrierte CRM-Lösungen

  • ERP-System, Datawarehouse, Data Mining und OLAP (Online Analytical Processing)

Grundlagen Datenschutz

  • Umgang mit Kundendaten
  • Speicherung und Weitergabe von Kundendaten
  • Datenschutz im Bereich Marketing und Werbemaßnahmen

Gewinnung und Bindung von Kunden

  • Analyse der Kundenbedürfnisse
  • Kundenzufriedenheitsmanagement
  • Kundenkommunikation
  • Psychologie der Kundenbeziehungen

Aufbau und Pflege von Kundendatenbanken

  • 360 Grad-Kundenansicht
  • Ganzheitliches Fallmanagement
  • Umgang mit Kundendaten
  • Verwaltung von Terminen, Verträgen und Budget
  • Kundenadministration
  • Workflows zwischen Teams
  • Bereinigung der Datenbank

Analytisches CRM

  • Zielgruppenanalyse, Kundenwertanalyse, Forecasts
  • Echtzeit-Dashboards
  • Überblick über Leistungskennzahlen
  • Drilldown-Analyse
  • Inline-Datenvisualisierung
  • Auswertung von Verkaufschancen

Steigerung der Kundenprofitabilität

  • Marketing
  • Gezielte Rückmeldungen
  • Segmentierungstools
  • Kampagnen-Management
  • Workflows
  • Lead-to-Cash-Transparenz
  • Echtzeit-Verkaufsprognosen
  • Pipeline-Berichte

Einführung CRM Software

  • Übersicht in die CRM Systemlandschaft
  • Vorstellung und Positionierung CRM-System
  • Prozessabläufe abbilden
  • Vorstellung verschiedener Plattformen
  • Salesforce

Grundlagen Social Media

  • Zielgruppenanalyse
  • Werbeanzeigen gezielt mit CRM steuern
Ihr erlerntes Wissen werden Sie in praktischen Projekten, Übungen oder Fallstudien mit fachlicher Unterstützung anwenden.

In unserem Kurs erlernen Sie die strategischen, operativen und analytischen Prozesse im Customer Relationship Management. Ihnen wird vermittelt, wie Kunden angesprochen und langfristig an das Unternehmen gebunden werden können. Sie nutzen Techniken für ein erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement und bekommen dabei auch einen Einblick in CRM Software. Die Analyse von Kundenbeziehungen wird Ihnen ebenso vermittelt wie die Optimierung der Customer Journey.

Der Kurs richtet sich an Absolventen eines Studiums oder einer Ausbildung aus den Bereichen Medien, Design, Vertrieb,  Kommunikationswissenschaften, PR, Geisteswissenschaften, BWL, Architektur, Marketing, Webdesign, Multimedia Development oder mehrjähriger adäquater Berufstätigkeit.

Gängige Computerkenntnisse sind erforderlich.

Fördermöglichkeiten sind mit Bildungsgutschein SGB II und SGB III sowie durch Rentenversicherungsträger (DRV), Berufsgenossenschaften (BG) und den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr möglich. Darüber hinaus können Förderungen mit der Bildungsprämie sowie den regionalen Bildungschecks erfolgen.

Der Stellenmarkt für Marketingfachkräfte entwickelt sich weiter positiv. Das liegt unter anderem an den neuen digitalen Marketingbereichen Online Marketing, E-Commerce, Mobile Marketing und Social Media. Diese brachten neuen Aufschwung in die Arbeitswelt des Marketings, Fachkräfte mit aktuellen Fachkenntnissen sind gefragt. 

Durch die Digitalisierung ist der Bereich Marketing auch zu einem Berufsfeld geworden, das einem stetigen und rasanten Wandel unterliegt. Ein klarer Trend liegt momentan im Videomarketing. Video Content macht bereits einen Großteil des gesamten Online-Datenverkehrs aus, von einer hohen Rentabilität wird weiterhin ausgegangen. Auch der Bereich des Influencer Marketings, welcher 2016 seinen Durchbruch hatte, bleibt weiterhin hochinteressant. Sehr viele Marken arbeiten inzwischen mit Influencern zusammen, wobei verstärkt auf längerfristige Kooperationen gesetzt wird. Eine Weiterbildung im Influencer Marketing vermittelt unter anderem Kenntnisse zur Auswahl des richtigen, zur Zielgruppe passenden Influencers, zur Vertragsgestaltung und zur Erfolgskontrolle. 

Die rasante Entwicklung im E-Commerce erfordert neben technischen Kenntnissen auch zielgruppengerechte Contenterstellung, ein gutes User Interface und betriebswirtschaftliches Know-how. Um gute Chancen im aktuellen Arbeitsmarkt des Marketings zu haben, müssen sich Marketing-Experten auch im Bereich des Online Marketings auskennen. Aus SEO/SEA-Sicht bedarf es einer suchmaschinen- und gleichzeitig zielgruppengerechten Gestaltung von Texten, Titeln und Medien. Display Advertising, Anzeigen und die Anpassung von Inhalten an neue mobile Standards sind von großer Bedeutung für den Traffic und für die Lead-Generierung. Eine Weiterbildung im E-Commerce macht daher ebenso Sinn, wie Kurse für Community Management, Suchmaschinenoptimierung und Google Ads. Da Unternehmen das Potenzial des digitalen Marketings längst erkannt haben, verschaffen sich Marketer durch eine Weiterbildung in diesem Bereich deutliche Vorteile für den Arbeitsmarkt.