Weiterbildung: E-Commerce Aufbaukurs – Programmierung von Onlineshops

Details

Dauer: 4 Wochen

Starttermin: 02.12.2019 | 06.04.2020 | 10.08.2020

Unternehmen bestreiten ihr Tagesgeschäft oft zum großen Teil, oder bereits komplett über Onlineshops. Dies ist nur möglich, wenn sie Programmierer beschäftigen, die sich mit der Aufsetzung und Anpassung eines Onlineshops professionell auseinandergesetzt haben. Backend Developer sind dabei für die Shop-Architektur und die Datenverwaltung verantwortlich, während sich Frontend Developer um die Designumsetzung und Features im User Interface kümmern. Das Shopsystem muss installiert und entwickelt und den Anforderungen des Unternehmens entsprechend auf die Produkte ausgerichtet werden. Nur so ist eine reibungslose, erfolgreiche Nutzung des Shops durch die User möglich.

  • Vorstellung der Backends von Onlineshops wie Shopware, Shopify & WooCommerce
  • Kennenlernen von technischen Voraussetzungen für den Aufbau eines Onlineshops-Systems sowie die Unterschiede der genannten Onlineshops
  • Aufsetzung eines Onlineshops mit Shopware
  • Administration und Bedienung des Backends in Shopware
  • Konfiguration von Grundeinstellungen
  • Aufsetzung des Templates
  • Integration von Plugins
  • Aufbau von Bibliotheken
  • Schnittstellen des Shopsystems
  • Templates aufsetzen für Warenwirtschaft, Google Product, Distribution mit Amazon
  • Shopdesign einbinden, Anpassungen für eine verbesserte Usability vornehmen
  • Gutschein-Kaufprozess
Ihr erlerntes Wissen werden Sie in praktischen Projekten, Übungen oder Fallstudien mit fachlicher Unterstützung anwenden.
    In diesem Kurs erweitern Programmierer ihre Kenntnisse aus dem E-Commerce Grundkurs. Das Shopsystem wird programmiertechnisch ergänzt gemäß den erarbeiteten Strukturen und Vorarbeiten des ersten Kurses. Das heißt, sie lernen Templates aufzusetzen, das System mit tiefergreifenden Programmierungen zu ergänzen, Plugins zu integrieren und Einstellungen zu konfigurieren. Darüber hinaus erhalten Sie Kenntnisse über den Aufbau von Bibliotheken und erstellen Schnittstellen für externe Systeme. Sie gestalten die Oberfläche dem Corporate Design entsprechend und ermöglichen Gutschein-Kaufprozesse für eine optimale User Experience.
    Der Kurs richtet sich an Absolventen eines Studiums oder einer Ausbildung aus den Bereichen Fachinformatik, Informatik, Programmierung, Technik, Marketing, Redaktion, BWL, Informationstechnik, Ingenieurswesen, Webdesign, Webentwicklung, andere mit Interesse am E-Commerce und Online Shops oder mit mehrjähriger adäquater Berufstätigkeit.
    Kenntnisse in JavaScript und HTML sind notwendig. Kenntnisse in PHP sind von Vorteil, allerdings keine zwingende Voraussetzung. Ein technisches Verständnis für den Aufbau eines Webservers ist ausreichend. 

    Fördermöglichkeiten sind mit Bildungsgutschein SGB II und SGB III sowie durch Rentenversicherungsträger (DRV), Berufsgenossenschaften (BG) und den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr möglich. Weitere Fördermöglichkeiten sind Bildungsurlaub, Bildungsprämie oder Bildungscheck.