0800 4433551
Telefonische Beratung
von 9:00–18:00 Uhr

Start/ Weiterbildung/ Java und Android

Weiterbildung: Java und Android

Details

Dauer: 16 Wochen

Starttermin: 07.09.2020 | 11.01.2021 | 10.05.2021

Java ist eine objektorientierte Programmiersprache. Sie wurde mit dem Anspruch entwickelt, die damals scheinbar übermächtige Programmiersprache C abzulösen. Sie erweitern Ihre Kenntnisse über objektorientierte Konzepte und in der Entwicklung aufwendiger Benutzeroberflächen und befassen Sie sich mit fortgeschrittenen Themen, aufbauend auf Java 8. Eine große Zahl von Javabasierten Webanwendungen beruht auf Servlet/JSP-Programmierung. Prinzipiell ist eine JavaServer Faces-Anwendung zunächst eine JSP-/Servlet-Anwendung, die verschiedene Komponenten wie JavaBeans, serverseitige Helper-Klassen und XML-Seiten für die Darstellung im Client beinhaltet.

Für jede Lebenslage gibt es heutzutage eine Vielzahl von Apps, die auf mobilen Endgeräten wie Smartphones, Tablets oder Uhren installiert werden. Die Nachfrage steigt ständig. Es werden fähige Entwickler/-innen und Programmierer/-innen gesucht, die Apps für Android-Systeme gestalten. Dieser Kurs bietet eine Einführung in App-Design und -Entwicklung für Android-Smartphones und -Tablets.
Inhalte dieser Weiterbildung
Die Reihenfolge der nachfolgend aufgeführten Kurse ist variabel. Die Weiterbildung kann individuell durch weitere Lerninhalte aus unserem Kursangebot erweitert werden.

In diesem Angebot erlangen Sie Kenntnisse zu objektorientierten Konzepten und erlernen Java-Sprachgrundlagen. Dabei gewinnen Sie die Fähigkeit, objektorientierte Analysen und Designs zu erstellen und erhalten eine Einführung in die UML als Entwurfswerkzeug. In dieser Weiterbildungsangebot erlangen Sie die Fähigkeit, komplexe Java-Webapplikationen auf der Basis von Servlets und JSF zu entwickeln. Sie können Webapplikationen mit Userinterface und Datenbankanbindung programmieren, welche in typischer Schichtenarchitektur realisiert werden. Sie können O/R-Mapping mit Hibernate einsetzen und den Build-Prozess automatisieren. In diesem Weiterbildungsangebot erlernen Sie die Entwicklung einer Applikation für das Betriebssystem Android. 

Nach erfolgreicher Beendigung der Kurse Java Grundkurs, Java Aufbaukurs und Java Erweiterungskurs können Sie die Prüfung des OCAs Java SE 8 Programmer 1 kostenfrei ablegen.

Das Weiterbildunsgangebot richtet sich an Absolventen eines Studiums oder einer Ausbildung aus den Bereichen Fachinformatik, Informatik, Programmierung, Technik, Wirtschaftsinformatik, Informationstechnik, Ingenieurswesen, Webdesign, Webentwicklung oder mit mehrjähriger adäquater Berufstätigkeit.

Ein sicherer Umgang mit HTML5 und JavaScript ist die ideale Basis für diese Weiterbildung.

Fördermöglichkeiten sind mit Bildungsgutschein SGB II und SGB III sowie durch Rentenversicherungsträger (DRV), Berufsgenossenschaften (BG) und den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr möglich. Darüber hinaus können Förderungen mit der Bildungsprämie sowie den regionalen Bildungschecks erfolgen.

Der Arbeitsmarkt für IT-Spezialisten ist für Bewerber weiterhin erfolgversprechend: Laut dem Branchenverband Bitkom sind derzeit über 55.000 Stellen zu besetzen. Darüber hinaus ermittelte die Agentur für Arbeit 2018 ein Plus von 25% gegenüber dem Vorjahr, insgesamt sind der Agentur 17.000 offene Stellen gemeldet und im Vergleich zu anderen Branchen ist die Anzahl der sozialversicherungspflichtig und unbefristet Beschäftigten bei den IT-Fachkräften durchschnittlich höher. Kurzum: Der Arbeitsmarkt für IT-Fachleute wächst überdurchschnittlich. 

Der IT Markt wächst ständig durch Digitalisierung. Die Digitalbranche ist zum größten industriellen Arbeitgeber in Deutschland aufgestiegen. Steigende Device-Absatzzahlen wie PCs, Tablets und Smartphones und neue digitale Technologien führen dazu, dass die Software-Hersteller immer gefragter werden. Nicht nur große Soft- oder Hardware-Unternehmen brauchen Entwickler und Programmierer, sondern fast jedes Unternehmen. Viele Unternehmen brauchen eine Internetseite, eine App oder einen Onlineshop, um im Markt konkurrenzfähig zu bleiben. Die Technologien rund um Big Data Analytics, die Entwicklung von Datenbanken und Cloud Systemen sowie die Einführung neuer Business-Software verursachen den erhöhten Fachkräftebedarf.  Die Fachkräfte sollen IT-Grundkompetenz und mediale Kompetenz besitzen. Selbstverständlich ist ein sicherer Umgang mit PC und gängiger Software wichtig.  Das Beherrschen von Programmiersprachen ist ebenso wichtig wie Kenntnisse in der Softwarearchitektur, Browsertechnologie und Internet-Standards. Außerdem sollten IT-Fachleute Apps entwickeln und für die unterschiedlichen Endgeräte optimieren können sowie den gesamten Produktentwicklungszyklus begleiten. Kenntnisse in der Schnittstelleneinrichtung zum Datenaustausch und die selbstständige Entwicklung von Algorithmen sind neben guten Englischkenntnisse ebenfalls gefragt.

cimdata ist ein zertifizierter Bildungsträger mit Kursen für den IT-Bereich auf verschiedenen Leveln. Die Qualifizierung in der Webentwicklung wird z. B. durch den Umgang mit JavaScript, PHP & MySQL, HTML5/CSS3, WordPress erweitert und vertieft. Auch Programmierkenntnisse für die Entwicklung von Anwendungen für mobile Endgeräte (iOS und Android) werden auf verschiedenen Leveln angeboten. Der wachsende Bereich des Cloud Computing wird ebenfalls durch passende Kurse abgedeckt.

Quelle (extern): https://www.heise.de/newsticker/meldung/Studie-ITK-Branche-groesster-Industrie-Arbeitgeber-in-Deutschland-3871790.html