0800 4433551
Telefonische Beratung
von 9:00–18:00 Uhr

Start/ Weiterbildung/ Kategorie: Kaufmännische Weiterbildung/ Rechnungswesen Kompakt – Grundlagen BWL & Finanzbuchhaltung

Weiterbildung: Rechnungswesen Kompakt – Grundlagen BWL & Finanzbuchhaltung

Details

Dauer: 4 Wochen

Starttermin: 10.08.2020 | 08.02.2021 | 16.08.2021

Die Finanzbuchhaltung ist ein zentrales Element jedes Unternehmens. Dieser anwendungsorientierte Kurs vermittelt Ihnen grundlegende Kenntnisse der Finanzbuchhaltung (externes Rechnungswesen). 
Das besondere Augenmerk liegt in der Vermittlung der für die doppelte Buchführung relevanten Grundkenntnisse und deren praktische Anwendung. In dieser Weiterbildung lernen Sie, die täglichen Abläufe der vorbereitenden Buchführung zu erfassen, den Jahresabschluss eines Unternehmens zu analysieren und Empfehlungen für zukünftige Wirtschaftsperioden abzugeben.
Ergänzend dazu finden Exkurse in die allgemeine Betriebswirtschaftslehre statt mit den Bereichen Unternehmensziele und -kennzahlen, Wirtschaftsrecht und Kostenrechnung. 

Grundlagen der Finanzbuchhaltung 
  • Grundlagen des Rechnungswesens 
  • Inventur, Inventar, Bilanz
  • Vier Fälle der Bilanzveränderung, Gewinnermittlung durch Eigenkapitalvergleich 
  • Der Weg von der Eröffnungs- zur Schlussbilanz
  • Lineare Abschreibung, Abschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter 
  • Rückstellungen und Rücklagen 
  • erweiterter Buchungssatz 
  • Umsatzsteuer, Vorsteuer, Zahllast 
  • Gewinn- und Verlustrechnung in Staffelform
  • Unternehmensziele und Unternehmenskennzahlen
  • Wirtschaftsrecht
  • Unternehmensformen und Unternehmenszusammenschlüsse
  • Grundlagen Kaufvertrag
Ihr erlerntes Wissen werden Sie in praktischen Projekten, Übungen und Fallstudien mit fachlicher Unterstützung anwenden.
    Nach Beendigung dieser Weiterbildung sind Sie mit der doppelten Buchführung und der Erstellung des Jahresabschlusses vertraut. Sie lernen diesen mit seinen Bestandteilen Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung grundlegend zu analysieren und erste Schlüsse daraus zu ziehen. Des Weiteren lernen Sie, die wichtigsten Unternehmensziele und Unternehmenskennzahlen zu erläutern sowie mit deren Grundformel zu berechnen. Außerdem werden grundlegende Kenntnisse des allgemeinen Wirtschaftsrechts vermittelt, wie Rechtsformen, Handlungsvollmachten und Vertretungsbefugnisse.
    Der Kurs richtet sich an Teilnehmer/-innen aller Branchen mit Interesse an grundlegenden betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. Speziell bietet der Kurs Basiswissen für weiterführende Bildungsoptionen bezüglich buchhalterischer Anwendungsprogramme wie Lexware und DATEV.
    Ein kaufmännisches Grundverständnis ist von Vorteil, aber keine Bedingung.

    Fördermöglichkeiten sind mit Bildungsgutschein SGB II und SGB III sowie durch Rentenversicherungsträger (DRV), Berufsgenossenschaften (BG) und den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr möglich. Darüber hinaus können Förderungen mit der Bildungsprämie sowie den regionalen Bildungschecks erfolgen.

    Das Besondere an kaufmännischen Berufen ist die Vielfältigkeit. Kaufmännische Mitarbeiter werden in allen Branchen benötigt. Diese unterscheiden sich lediglich in den verschiedenen Schwerpunkten. Sowohl die Energie-, Umwelt-, Verkehrs- als auch Elektroindustrie benötigen kaufmännische Arbeitskräfte. Aufgrund des breiten Bereichs, in dem Kaufleute eingesetzt werden, zählt die kaufmännische Branche zu einer der stärksten in Deutschland. Das liegt unter anderem daran, dass Produkte der Metall-, Auto- und Elektroindustrie erfolgreich in der ganzen Welt verkauft werden und damit einhergehend auch kaufmännische Arbeitskräfte benötigt werden. 

    Ein kaufmännischer Mitarbeiter sollte Organisationstalent, Verhandlungsgeschick, soziale Kompetenzen, Computerkenntnisse als auch interkulturelle Kompetenzen vorweisen können. Kaufmännische Berufe sind darüber hinaus vom Wandel der Digitalisierung betroffen. Um attraktiv für den Arbeitsmarkt zu sein ist es wichtig, sich mit aktueller Buchhaltungssoftware wie DATEV und Lexware auszukennen. 

    Auch die Kenntnis webbasierter Kommunikations- und Organisationstools bringt einen großen Wettbewerbsvorteil. Sowohl Meetings mit dem Team als auch Gespräche mit Kunden und Zulieferern finden vermehrt online statt. 
    Die Bearbeitung von Geschäftsprozessen erfordert immer häufiger aktuelle Software- und EDV-Kenntnisse. Betriebswirtschaftliches Wissen ist für eine kaufmännische Tätigkeit ebenso von Vorteil wie Know-how in den Bereichen Buchhaltung und Rechnungswesen. Berufliche Weiterbildungen bringen Sie weiter und erhöhen Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erheblich. Eine kaufmännische Weiterbildung kann hier die Türen öffnen und zwar sowohl für aktuell Angestellte als auch für Neu- und Quereinsteiger.