CAD – Nemetschek Allplan Aufbaukurs

Details

Dauer: 4 Wochen

Starttermin: 10.09.2018 | 14.01.2019 | 06.05.2019

Die technologische Entwicklung in der 3D-Architekturvisualisierung schreitet rasant voran und bietet hervorragende Möglichkeiten für virtuelle Spaziergänge. Doch die Technik alleine liefert noch keine professionellen, fotorealistischen High-End 3D-Visualisierungen. Ganz entscheidend sind die Bestimmung des Standpunktes, der Einsatz des Lichtes und das Zusammenspiel der verschiedenen Elemente.
 
Erlernen Sie den richtigen Umgang mit Nemetschek Allplan und verschaffen Sie sich vor allem in den frühen Planungsphasen, wie der Entwurfsplanung, Wettbewerbsvorteile. So können Sie professionelle, fotorealistische Visualisierungen für Wettbewerbe und Kundenakquisitionen direkt aus Allplan heraus kreieren und innerhalb weniger Sekunden eine wirklichkeitsnahe, interaktive Animation eines Gebäudemodells generieren, die den Kunden überzeugt.

  • Schnittstellen zu anderen CAD-Programmen wie IFC, DWG, DXF
  • Voraussetzungen, Vorbereitungen, Anwendung
  • Datenaustausch Allplan-intern
  • Projektaustausch, TB-Austausch, Projektinhalt-Austausch
  • 3D-Modellierung
  • Erzeugen von Körpern
  • Bearbeitung mit Booleschen Operationen
  • Schraffur und Text in 3D
  • Komplexe Bauteilerstellung mit spezifischen Wandlungsbefehlen
  • BIM-kompatible Arbeitsweise
  • Bibliothekselemente
  • Einrichtungsgegenstände 2D, 3D, Makros, SmartParts, Erstellung und Anwendung
  • Skelettbau Holz- und Stahlkonstruktionen
  • Städtebau für Lageplan
  • Geländemodell (DGM)
  • Visualisierung mit Licht, Effekten und Materialzuordnungen, Erstellen von Standbildern
  • Kameraeinstellung und Filmerstellung
  • Vektororientierte Schattenberechnung auf Fassaden, Sonnenstudienaufzeichnung als Film
Ihr erlerntes Wissen werden Sie in praktischen Projekten, Übungen oder Fallstudien mit fachlicher Unterstützung anwenden.

Sie erlangen die Fähigkeiten, Projekte mit dem Programm Nemetschek Allplan selbstständig sehr detailliert und zielgerecht zu bearbeiten. Sie vertiefen den Umgang mit dreidimensionalen Architekturbauteilen und ergänzen Ihre Kenntnisse sowohl im Umgang mit Sonderbauteilen und Wandlungsbefehlen als auch um die Darstellung gebauter, virtueller Modelle in realistischer Form von Standbildern, Filmen und Sonnenstudien. Nach der Zuordnung von Material werden Mengen-Reports erstellt, nach der Zuordnung von Umbauattributen, Rot-Glebe Pläne. Dafür wird im Unterricht auf die korrekte Konstruktion und Ausarbeitung in Abhängigkeit von der Aufgabenstellung hingewiesen und der effiziente Umgang mit dem Programm hervorgehoben. Darüber hinaus werden die Kenntnisse der BIM-kompatiblen Arbeitsweise vertieft. Beim BIM (Building Information Modeling) werden sämtliche Daten und Informationen zur Planung, Erstellung und zum Betrieb von Gebäuden erfasst und in einem virtuellen Modell veranschaulicht, um sie für alle Projektbeteiligten zugänglich zu machen.

Der Kurs richtet sich an Absolventen eines Studiums oder einer Ausbildung aus den Bereichen Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung, Raum- und Regionalplanung, Bauingenieurwesen, Bauzeichnung, technisches Zeichnen, Bautechnik, Facility Management oder mit mehrjähriger adäquater Berufstätigkeit.

Dieser Kurs knüpft an die vermittelten Kenntnisse aus dem CAD – Nemetschek Allplan Grundkurs an und setzt einen sicheren Umgang mit diesem Programm voraus.

Fördermöglichkeiten sind mit Bildungsgutschein SGB II und SGB III sowie durch Rentenversicherungsträger (DRV), Berufsgenossenschaften (BG) und den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr möglich. Weitere Fördermöglichkeiten sind Bildungsurlaub, Bildungsprämie oder Bildungscheck.