Filmgestaltung – Drehbuch, Dramaturgie, Montage

Details

Dauer: 4 Wochen

Starttermin: 08.10.2018 | 14.01.2019 | 15.07.2019

Der Grundlagenkurs Filmgestaltung wendet sich an Interessenten/-innen, die Video vor allem im Social Media Bereich und beim Bloggen anwenden möchten. Die Videografie mit modernen Smartphones ist hochaktuell und wird immer populärer. Hersteller von Smartphones richten derzeit ihren technischen Entwicklungsschwerpunkt gerade auf diese Nutzungsmöglichkeit. In dieser Weiterbildung absolvieren sie parallel einen theoretischen und einen praktischen Teil. Sie lernen einerseits die Gestaltungsmöglichkeiten eines Videobeitrages aus dramaturgischer und redaktioneller Sicht kennen, erwerben aber andererseits auch die Fähigkeit, ein Video mit Smartphone-Mitteln selbst zu produzieren.

Sie sind nicht mehr länger nur Zuschauer, sondern sie erlernen die Sprache der bewegten Bilder zielsicher einzusetzen. Sie schreiben ihr eigenes Drehbuch und schneiden ihre Videoaufnahmen mit einem digitalen Videoschnittprogramm zu einem fertigen Beitrag.


  • Drehbuch
  • Strukturprinzipien des Erzählens
  • Verhältnis von Bild und Ton
  • Ideenfindung und Stoffentwicklung
  • Recherche und redaktionelle Arbeit
  • Exposé und Treatment
  • Charaktere, Konflikt, Spannung
  • Storyboard
  • Dramaturgie
  • Kommunikation und Bildwahrnehmung
  • Stoffentwicklung
  • Genre und Format
  • Story und Plot
  • Szene und Sequenz
  • Musik und Geräusch
  • Bild- und Tongestaltung
  • Handlungsachsen und Perspektiven
  • Abbildungsgrößen
  • Bildfläche und Kadrierung
  • Bewegungsarten
  • Montage
  • Filmschnitt mit Adobe Premiere
  • Importieren und Schneiden des Materials
  • Endfertigen und Exportieren
  • Präsentation der Projektarbeit
Ihr erlerntes Wissen werden Sie in praktischen Projekten, Übungen oder Fallstudien mit fachlicher Unterstützung anwenden.

Video ist eine Medienform, die in ihren Gestaltungsfeldern deutlich eigene Akzente setzt. Die Weiterbildung vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten, die sowohl für die redaktionelle Arbeit als auch für die praktische Herstellung von Videos notwendig sind. Die Produktionsbedingungen sind in der Praxis äußerst verschieden und die jeweiligen Projekte werden mit sehr unterschiedlichen Mitteln und Methoden realisiert. Daher vermittelt dieser Kurs vor allem die gesicherten und grundlegenden Kenntnisse. So erlernen die Studierenden z.B. Ideen zu finden, relevante Hintergründe zu recherchieren, Produktionsabläufe zu organisieren, Drehgenehmigungen zu erwirken, diverse Darstellungsformate zu nutzen und Videobeiträge dramaturgisch in Programmabläufe zu integrieren.

Der Kurs richtet sich an Absolventen eines Studiums oder einer Ausbildung aus den Bereichen Grafik, Design, Fotografie oder anderen künstlerischen und gestalterischen Fachrichtungen, Marketing, Journalismus, Redaktion, Webdesign, Druck, Architektur, Bauingenieurwesen oder mehrjähriger adäquater Berufstätigkeit.
 

Außer grundlegenden Computerkenntnissen (PC oder Mac) werden keine speziellen Vorkenntnisse benötigt. Interesse an Journalismus und Freude an kreativem Denken sind wünschenswert.

Fördermöglichkeiten sind mit Bildungsgutschein SGB II und SGB III sowie durch Rentenversicherungsträger (DRV), Berufsgenossenschaften (BG) und den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr möglich. Weitere Fördermöglichkeiten sind Bildungsurlaub, Bildungsprämie oder Bildungscheck.