Webentwicklung HTML5/CSS3/JavaScript Aufbaukurs

Details

Dauer: 4 Wochen

Starttermin: 13.08.2018 | 08.10.2018 | 03.12.2018

Kenntnisse in der Auszeichnungssprache HTML5 sind für Webdesigner und Multimedia Developer heute unerlässlich. In der Weiterbildung für Fortgeschrittene Webentwicklung – HTML5/CSS3/JavaScript Aufbaukurs werden die Konzepte von HTML5 im Zusammenhang mit den zugrunde liegenden Technologien sowie deren Verwendung und Einsatzmöglichkeiten vermittelt. Neben der Entwicklung von Modulen für Webseiten werden Grundlagen für die Entwicklung von Web-Apps für mobile Geräte vermittelt und Grundlagen für die Game-Entwicklung mit Canvas gelegt. Die Weiterbildung baut auf dem Grundlagenkurs Webentwicklung – HTML5/CSS3 Grundkurs sowie Webentwicklung – JavaScript auf.

  • HTML5/JS Canvas API
  • Objektorientierte Programmierung/Vererbung (OOP)
  • Objektorientierte Spielentwicklung mit Canvas, Spritesheets
  • Responsive Webdesign, mobile Websites, jQuery Mobile
  • Geolocation, Maps mit Google API
  • Open Street Map/Leaflet API
  • Ajax Technik mit jQuery
  • SVG Grafiken
  • Verarbeitung von CSV und JSON Daten
  • Datenvisualisierung über Charts, Diagramme, dynamische Tabellen
  • Steuerung von Audio und Video über JS
  • Performante JS-Programmierung
  • Web Worker
Ihr erlerntes Wissen werden Sie in praktischen Projekten, Übungen oder Fallstudien mit fachlicher Unterstützung anwenden.
In dieser Weiterbildung werden die Möglichkeiten von HTML5 als Technologie für die Entwicklung moderner Applikationen für Web- und Mobile-Anwendungen vermittelt. Das Ausbauen und Festigen des Wissens im professionellen Umgang der erlernten Websprache liegen im Fokus des Kurses. Sie erlangen die Fähigkeit, Web-Apps mit Unterstützung von HTML5, JavaScript und CSS3 zu entwickeln. Außerdem lernen Sie, mit den HTML5-Spezifikationen selbstständig zu arbeiten und diese bei der Umsetzung von Webseiten und Web-Apps zu verwenden.

Der Kurs richtet sich an Absolventen eines Studiums oder einer Ausbildung aus den Bereichen Grafik, Design, Architektur, Fotografie, Webdesign oder anderen künstlerischen und gestalterischen Fachbereichen, Druck, Marketing, Geisteswissenschaften, Kommunikationswissenschaften, Journalismus, Redaktion, Architektur, Bauingenieurwesen, Ingenieurswesen, Fachinformatik, Informatik, Informationstechnik, Programmierung, Webentwicklung, Multimedia Development, BWL oder mit mehrjähriger adäquater Berufstätigkeit.

Gute Kenntnisse in HTML5 und CSS3 sowie Kenntnisse in JavaScript sind erforderlich.

Fördermöglichkeiten sind mit Bildungsgutschein SGB II und SGB III sowie durch Rentenversicherungsträger (DRV), Berufsgenossenschaften (BG) und den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr möglich. Weitere Fördermöglichkeiten sind Bildungsurlaub, Bildungsprämie oder Bildungscheck.