App-Entwicklung – iOS Grundkurs

Details

Dauer: 4 Wochen

Starttermin: 05.11.2018 | 11.03.2019 | 01.07.2019

Der Markt für Apps boomt! Millionen von Apps sind bereits verfügbar und Tendenz ist weiterhin steigend. Die Einsatzgebiete sind vielfältig und der Anspruch an Design und Performance ist hoch. Sowohl die Jobangebote als auch die Anforderungen an Programmierer/-innen und Entwickler/-innen steigen. Dieser Kurs bietet Ihnen die Grundlagen der App-Entwicklung für iOS und bereitet auf den Aufbaukurs vor, in dem Sie Ihre Kenntnisse weiter ausbauen können. So qualifizieren Sie sich für einen zukunftsorientierten Arbeitsmarkt.

  • Einführung in die objektorientierte Programmierung mit Swift
  • Einführung in Xcode als Entwicklungsumgebung
  • Target-Action-Modell
  • Kennenlernen verschiedener Komponenten
  • Button, Textfelder, Label
  • Dynamische Menüs, Slideshows
  • Spezielle Komponenten des iPhones
  • Grundlagen der Spielentwicklung
  • Animation von Objekten
  • Switching Views
  • Erstellung von ViewController Subclasses
  • Erstellung von Verknüpfungen über Storyboard
Ihr erlerntes Wissen werden Sie in praktischen Projekten, Übungen oder Fallstudien mit fachlicher Unterstützung anwenden.
Sie erlangen in diesem Kurs grundlegende Kenntnisse in der Anwendungsentwicklung für die Betriebssysteme iOS und OS X. Abschließend sind Sie in der Lage, Anwendungen für iPhone/iPad/iWatch unter Gebrauch der Entwicklungsumgebung Xcode zu entwickeln. Ihr grundlegendes Wissen befähigt Sie darüber hinaus, auch im Umgang mit objektorientierten Programmierungen und entsprechenden Programmiersprachen wie Swift zu agieren. Weiter erlangen Sie durch das Prinzip des MVC (Model-View- Controller), der die Grundlage der modularen Entwicklung von professionellen Anwendungen ist, Kenntnisse über die Strukturierung von Softwareentwicklung.

Grundkenntnisse der Programmierung, wie z.B. Variablen, Bedingungen, Schleifen oder Listen sind erforderlich.

Fördermöglichkeiten sind mit Bildungsgutschein SGB II und SGB III sowie durch Rentenversicherungsträger (DRV), Berufsgenossenschaften (BG) und den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr möglich. Weitere Fördermöglichkeiten sind Bildungsurlaub, Bildungsprämie oder Bildungscheck.