Sie befinden sich hier:

Dortmund

Bildung am Standort Dortmund von cimdata

Bildung in Dortmund

Die Startup-Szene in Dortmund pulsiert. Mittendrin im Wirtschafts- und Handelszentrum Westfalens befindet sich der Dortmunder Standort der cimdata Bildungsakademie. „Eine gute Weiterbildung oder Umschulung sind das beste Fundament für den beruflichen Einstieg oder Wiedereinstieg“, sagt Bildungsberaterin Christina Klostermann.

Der digitale Pott holt auf. Berlin muss sich hüten. Denn für die Leute zwischen Bochum, Dortmund, Duisburg, Gelsenkirchen, Essen, Mühlheim an der Ruhr und Oberhausen ist das Ruhrgebiet nicht nur ein Lebensraum, sondern vor allem ein Lebensgefühl. Auch die Politik, Medien und Investoren stärken der Kreativwirtschaft in NRW zunehmend den Rücken. Wer seine Hausaufgaben gründlich gemacht hat, der kann in der freien Wirtschaft schnell punkten.

Bildung zentral in Dortmund

Der Dortmunder Standort der cimdata Bildungsakademie liegt direkt im Herzen der Stadt. Das Institut befindet sich in einem Eckgebäude im Westenhellweg 95-101 (Eingang in der Seitengasse Weddepoth). Die Bildungsstätte ist fußläufig an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen. Die U-Bahnhöfe Westtor und Kampstraße lassen sich innerhalb von etwa vier Gehminuten erreichen. Der Weg zum Dortmunder Hauptbahnhof mit Anschluss an das Zugnetz beträgt sechs Gehminuten.

Kostenpflichtige Parkplätze in der Nähe gibt es bei Dopark in der Tiefgarage Westentor, Schmiedingstraße 10, oder im Q Park von Kaufhof, Einfahrt Kolpingstraße. Auf der Kampstraße ist das auf zwei Stunden begrenzte Parken mit einem Parkschein möglich.

In das Institut im zweiten Obergeschoss gelangt man bequem über einen Aufzug. Hier stehen den Studierenden und Dozenten insgesamt drei helle, technisch voll ausgestattete Klassenräume zur Verfügung. Gelernt wird in Gruppen von mindestens fünf bis maximal acht Teilnehmern pro Kurs.

cimdata’s Idee: Schnittmengen von Theorie und Praxis vermitteln

Qualifizierte Arbeitnehmer brauchen nach einer beruflichen Auszeit meist nur eine Auffrischung ihrer Kenntnisse, um schnell wieder den Einstieg zu finden. Auch Universitätsabsolventen fehlt meist nur eine Brücke von der Theorie in die Praxis. Bildungsberaterin Christina Klostermann: „Unsere Kurse vermitteln Schlüsselqualifikationen für den baldigen Berufseinstieg.“ Dabei liegt der Fokus aber nicht nur auf der Vermittlung von theoretischen Fachkenntnissen, sondern auch auf dem Erwerben praktischer Kompetenzen.

Die Dozenten der Bildungsakademie cimdata erfüllen alle einen wichtigen Punkt: Die Lehrinhalte, die unsere Dozenten in den Kursen unterrichten, wenden sie auch tagtäglich in der Praxis an. Alles, was unsere Ausbilder theoretisch vermitteln, haben sie im Berufsleben der freien Wirtschaft ausgetestet und auf Herz und Nieren geprüft. So schöpfen unsere Dozenten im Unterricht authentisch aus ihrer eigenen beruflichen Erfahrung. Sie wissen stets, wovon sie reden und können gangbare Wege in den Job zeigen. Mit dieser Idee folgt das Dortmunder Institut dem Konzept von Dr. Michael Galwelat. Mit seinen praxisorientierten Bildungsangeboten machte der Unternehmensgründer vor über drei Jahrzehnten genau das vor, was bis heute erfolgreich funktioniert. In Berlin hat sich das Konzept der cimdata Bildungsakademie GmbH bereits seit 1983 bewährt.

Karriereservice: Erfolgreich durchstarten

Wer was drauf hat, dem fallen die Jobs trotzdem nicht von alleine in den Schoß. Deswegen setzt cimdata nicht nur auf eine praxisorientierte Bildung, sondern bietet seinen Teilnehmern auch Workshops und Vorträge rund um das Bewerbungsverfahren an. Unsere Experten vom Karriereservice ermitteln gemeinsam im persönlichen Gespräch, wohin die Reise gehen soll und was dafür nötig ist: Was gehört in den Lebenslauf? Wie erstelle ich ein Anschreiben? Und wie präsentiere ich mich beim Vorstellungsgespräch? Mit einer Bewerbung neugierig machen und beim potenziellen Arbeitgeber überzeugen, das lässt sich schließlich trainieren.