Start/ FAQ – Häufige Fragen & Antworten

FAQ – Häufige Fragen & Antworten

Antworten auf Ihre Fragen rund ums Thema Bildung.

Sie möchten mehr wissen? Hier finden Sie alle häufig gestellten Fragen & Antworten zu unseren Weiterbildungen, Firmenseminaren, Umschulungen, Ausbildungen, Coachings & Karriereservice  bei cimdata. Sie können natürlich auch jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen!

Fragen bezüglich Corona

Fragen zu unseren Instituten

Ab dem 01.07.2020 können Sie sich wieder in einem unserer Institute beraten lassen.

Wir informieren Sie hier und auf unserer Startseite, welche Institute in welchen Bundesländern mit welchen Auflagen öffnen werden.

Fragen zu unseren Online-Bildungsangeboten

Ja, Sie können an allen unseren Bildungsangeboten virtuell von zu Hause teilnehmen.

Ja, Sie können während der Kurzarbeit an einer Weiterbildung teilnehmen. Fragen Sie hierzu unser Beratungsteam, wie Sie eine Förderung erhalten können. Wir bieten alle unsere Weiterbildungen virtuell an – einfach und bequem von zu Hause. Wie im Präsenzunterricht werden Sie auch online von hochqualifizierten und praxisorientierten Dozent*innen betreut, es gibt keine Selbstlerneinheiten.

Tipp: Mit dem Qualifizierungschancengesetz können Sie bzw. Ihr Unternehmen  ggf. Förderungen für Weiterbildungen in Anspruch nehmen. Weitere Informationen finden Sie hier auf unserer Seite.

 

Sie benötigen einen Laptop oder Desktop-Computer, ein Headset, eine Webcam sowie eine stabile Internetverbindung. Falls Sie Hardware benötigen stellen wir Ihnen diese zur Verfügung. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Die meisten externen Prüfungen oder Zertifizierungen werden verschoben, da die Prüfungszentren ebenfalls von der Corona-Situation betroffen sind. Sie bekommen in diesem Fall einen Ersatztermin bei jeweiligen Prüfungszentrum erfragen. Prüfungsvorbereitungen werden entsprechend auf diese neuen Termine abgestimmt. Wenn Sie eine Weiterbildung, Umschulung oder Ausbildung bei uns absolvieren, erhalten Sie nach Abschluss ein cimdata-Zertifikat von uns. 

Kostenträger und Bildungsgutscheine

Ihr Bildungsgutschein ist weiterhin gültig. Bitte beachten Sie, dass es zu längeren Bearbeitungszeiten kommen kann, da derzeit viele zusätzliche Aufgaben von den Agenturen für Arbeit und Jobcentern übernommen werden müssen.

Wenn Sie eine geförderte Weiterbildung, Umschulung oder ein gefördertes Coaching geplant haben, können Sie einen BGS oder AVGS erhalten. Bitte erfragen Sie, ob Ihre Arbeitsagentur oder Jobcenter derzeit BGS oder AVGS ausgibt, oftmals finden Sie diese Information auf der lokalen Webseite Ihres zuständigen Amtes.

Der BGS oder AVGS hat eine Gültigkeitsdauer, bis zum Ablaufdatum muss die Weiterbildung, Umschulung oder das Coaching begonnen werden, ansonsten verfällt der Gutschein und Sie müssen sich einen neuen ausstellen lassen. In der Regel ist es kein Problem, diesen bei Ihrem Arbeitsvermittler verlängern zu lassen.

Aktuell arbeiten alle Arbeitsagenturen und Jobcenter eingeschränkt. Sie können Ihre Ansprechpartner allerdings jederzeit telefonisch bzw. per Mail erreichen. Auf der Webseite Ihrer lokalen Arbeitsagentur oder Ihres lokalen Jobcenters finden Sie tagesaktuelle Informationen, dort finden Sie ebenfalls Rufnummern für Notfälle.

Allgemeine Hinweise zum Thema Corona

Rufen Sie bitte zuerst bei Ihrem Hausarzt an und klären das weitere Vorgehen. Alternativ können Sie auch die bundesweite Nummer 116117 anrufen.

Weitere Informationen und Hotlines finden Sie auf der Webseite des Bundesgesundheitsministeriums: www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Allgemeine Fragen

Privatsphäre und Datenschutz sind uns sehr wichtig, daher verwenden wir Ihre Daten ausschließlich zur Anbahnung oder Durchführung von Verträgen, bzw. zur Beantwortung Ihrer Fragen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cimdata.de/datenschutz

cimdata hat sich zu 100 % für die Nutzung von Ökostrom entschieden. Zusätzlich setzen wir auf den Einsatz von E-Books, um Ressourcen einzusparen. Im Einsatz von technischem Equipment achten wir auf energiesparende Lösungen, einen ressourcenschonenden Umgang mit Druckerzeugnissen und eine effiziente Entsorgung von Abfall.

Anregungen und Kritik können Sie an diese E-Mail Adresse schicken: info@cimdata.de

Fragen zu den Bildungsangeboten und Unterrichtsformen

In der allgemeinen Definition baut die Weiterbildung auf der sogenannten Erstausbildung auf. Sie folgt also auf Berufsausbildung oder Studium. Weiterbildungen dienen der beruflichen Fortentwicklung oder Umorientierung in ein neues Tätigkeitsfeld.

Die Umschulung ist eine Möglichkeit, sich für eine neue Arbeitstätigkeit mit einem Berufsabschluss zu qualifizieren, wenn der bisherige Beruf, beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen, nicht mehr ausgeübt werden kann.

Ein Coaching ist das passende Angebot bei beruflichen Veränderungen. Es unterstützt den Prozess der Neu- oder Umorientierung und fördert das Entstehen einer realistischen, individuellen beruflichen Perspektive. Zudem kann Coaching Klarheit, Orientierung und Hilfe bei Entscheidungen bieten.

Neben dem Coaching umfasst unser Angebot ein kostenloses Bewerbungscoaching. Unser Karriereservice-Team betreut Sie während der gesamten Weiterbildungs-, Umschulungs- oder Ausbildungsdauer. Dabei beraten wir Sie auf Wunsch bei der Erarbeitung Ihres individuellen Bewerberprofils und unterstützen Ihre Bewerbungsaktivitäten für einen Job oder Praktikum.

Eine schulische Ausbildung ist eine Ausbildung an einer Berufsfachschule oder Fachakademie. Hier steht der Unterricht über einen Zeitraum von 1,5 Jahren sowie einer Praktikumsphase von 1,5 Jahren im Mittelpunkt. Sie unterscheidet sich somit vom dualen Ausbildungssystem, jedoch gelten beide als gleichwertig. Die Vorteile für eine schulische Ausbildung liegen auf der Hand: Die Schüler erhalten ein breites Branchenwissen, können in verschiedenen Unternehmen praktische Erfahrungen sammeln und sind somit attraktiver für zukünftige Arbeitgeber.

Wir konzipieren unsere Seminare speziell auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens. Denn Sie bestimmen wann, wo, wie lange und mit welchen Inhalten die Schulung absolviert werden soll. Gern erstellen wir ein Konzept für das passgenaue Seminar Ihres Teams.

Sie können an unseren Weiterbildungen, Umschulungen und Ausbildungen und Coachings teilnehmen, wenn Sie Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau B1 entsprechend GER aufweisen. Tipp: Unser Coaching ist neben der deutschen Sprache auch in Englisch oder Russisch durchführbar.

Die ISO 29990-Norm zertifiziert private und öffentliche Bildungsanbieter. Wir verfügen über ein nach der Bildungsnorm DIN EN ISO 29990 ausgerichtetes Qualitätsmanagementsystem. Die Voraussetzung dafür ist Kompetenz und höchste Qualität in der Aus- und Weiterbildung. Das Qualitätsmanagement stellt nicht nur ein transparentes, bedarfsgerechtes Bildungsangebot sicher, sondern sorgt damit auch für einen Wettbewerbsvorteil. Denn für Interessenten und Personaler ist gleichermaßen klar, dass hier die Profis von morgen lernen. Weitere Zertifizierungen und Bildungspartner finden Sie hier: www.cimdata.de/zertifizierung/

Mit cim@Home lernen Sie 100 % sicher und bequem von zu Hause aus. Der Unterricht läuft über einen virtuellen Klassenraum mit dem Programm Zoom und zeigt die anderen Teilnehmer*innen, den Dozent*innen und Ihre zu erlernende Anwendung. Sie kommunizieren über Video und Ton und stehen dabei im Austausch mit Ihren Dozenten*innen und Mitstudierenden. Während des gesamten Unterrichts begleitet Sie der Dozent*in und beantwortet Fragen live – es gibt keine Selbstlerneinheiten. Haben Sie Fragen zu cim@Home? Unser Beratungsteam berät Sie gern!

cim@HomePlus kombiniert Lernen zu Hause und im Institut. Dabei lernen die Teilnehmer*innen vormittags von 8.30 bis 13 Uhr im Institut und nachmittags bis 16.15 Uhr daheim. Mit der Verknüpfung zweier Schulungsstandorte ermöglicht cimdata all denjenigen mehr Flexibilität, die eine Weiterbildung anders nicht in ihren Alltag integrieren können.

cimLive steht für die Unterrichtsform virtuelles Lernen im Präsenzunterricht an einem Institut Ihrer Wahl.

Die Dozenten und Dozentinnen von cimdata sind im Bereich des virtuellen Unterrichtens geschult und verfügen über langjährige Unterrichtserfahrung. Eine langjährige und erfolgreiche Praxiserfahrung zeichnet sie ebenso aus wie ein akademischer Bildungshintergrund.

In keinem unserer Bildungsangebote gibt es unbetreute Selbstlerneinheiten. Sie werden stets von einem Dozenten*in betreut.

Fragen zur Technik

Vor Kursbeginn bekommen Sie ein umfängliches Informationspaket zur Installation und technischen Vorbereitung.

Die Zoom ID Ihres Kurses finden Sie unter studierende.cimdata.de

Benutzername: Nachname – Vorname – Passwort: TT.MM.JJJJ

 

 

Jeder Weiterbildungskurs ist durch ein individuelles Passwort, welches sich monatlich ändert, geschützt, um Unbefugten den Zugang zu einem unserer Kurse zu erschweren.

Das Kennwort erfahren Sie mündlich von Ihrem/Ihrer Dozenten*in am ersten Tag eines Kurses. Falls Sie an diesem Tag nicht anwesend sein können, finden Sie Ihr Kennwort unter studierende.cimdata.de 

Für den Datenaustausch laden Sie bitte die Software „FileZilla“ herunter: filezilla-project.org/download.php?type=client

Achten Sie bei der Installation darauf, NICHT die zusätzliche Software (z. B. Opera) mit zu installieren. Dazu wählen Sie „überspringen“ o. Ä. aus.

Wenn Sie vom Dozierenden oder vom Technikteam angewiesen werden, starten Sie bitte FileZilla und gehen Sie über den Menüpunkt „Datei“ auf Import und wählen die in der E-Mail angehängte XML Datei aus. Anschließend über den Menüpunkt Datei, Servermanager, den Eintrag FTP auswählen und unten auf „verbinden“ klicken.

Wenn Sie eine Weiterbildung oder Umschulung mit cim@Home oder cim@HomePlus absolvieren, erhalten Sie bei Bedarf die Technik von cimdata, die Sie für Ihren Unterricht benötigen. Aufbau und Einrichtung sind einfach zu handhaben. Falls doch einmal Probleme entstehen, sind wir natürlich für Sie da und helfen Ihnen, das Problem zu lösen. Für Studierende, die in unseren Instituten lernen, stellen wir die benötigte Hard- und Software vor Ort zur Verfügung.

Sie können eine E-Mail an technik@cimdata.de schreiben oder über unsere Webseite den Technik-Chat nutzen sowie die Hotline unter 030 3279991-38 anrufen.

Fragen zur Unterrichtsorganisation

Die Klassenstärke beträgt durchschnittlich 15 Teilnehmer*innen.

Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht am Unterricht teilnehmen können, melden Sie sich bitte per E-Mail beim Beratungsteam.

Bei Krankheit an mehr als zwei aufeinanderfolgenden Tagen oder am Klausurtag, senden Sie bitte eine Kopie der ärztlichen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zu.

Ihre Anwesenheit wird täglich geprüft.

Ihre Noten finden Sie unter studierende.cimdata.de

Benutzername: Nachname – Vorname – Passwort: TT.MM.JJJJ

Klar ist: Für die Produktion von gedruckten Büchern werden Unmengen an Wasser verbraucht und Chemikalien eingesetzt. Mit dem Einsatz von E-Books sparen wir nachhaltig Ressourcen.

Sie dürfen sich bis 17 Uhr im Institut aufhalten und an Ihrem Rechner weiterarbeiten. 

Unsere Karriereservice unterstützt alle Teilnehmer*innen bei der Praktikumssuche.

Für jeden Fachbereich gibt es einen Fachkoordinator. 

Fragen zur Weiterbildung

Die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen gehört zu den zentralen Anforderungen des modernen Arbeitsmarktes. Unabhängig davon, ob Sie beruflich wieder einsteigen wollen, sich in Ihren ersten oder bereits in fortgeschrittenen Berufsjahren befinden. Mit einer Weiterbildung werten Sie Ihr Profil und Ihre Bewerbungsmappe auf, aktualisieren berufliches Fachwissen und beweisen dem Unternehmen, dass Sie am Ball bleiben.

Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen:

  • Medien & Design
  • Webdesign & -producing
  • UX/UI
  • IT
  • Marketing
  • Event- & Kulturmanagement
  • CAD-Architektur & -Bauwesen
  • Geoinformationssysteme
  • Kaufmännischer Bereich
  • ECDL – Microsoft-Office

In diesen Fachrichtungen können Sie 4-wöchige Weiterbildungskurse in Voll- und Teilzeit belegen.

Das modulare 4-wöchige Weiterbildungskonzept von cimdata bietet die optimale Vorbereitung für den beruflichen Wiedereinstieg oder die fachliche Zusatzqualifizierung für Beschäftigte. 

Wir unterstützen Sie gern dabei, Ihre passgenaue Weiterbildung zu finden. Im Beratungsgespräch können wir gemeinsam mit Ihnen feststellen, welche Weiterbildung zu Ihren Vorkenntnissen und Lernzielen passt. Am besten legen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zum Gespräch bereit, damit Sie optimal beraten werden können.

Nach einem erfolgreich abgeschlossenen Studium kann sich die Arbeitsuche länger hinziehen als geplant. Also nutzen Sie die Zeit und absolvieren Sie eine geförderte Weiterbildung, um neue Kompetenzen zu erwerben und Ihre Jobchancen zu verbessern.

Auch nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung lohnt sich eine Weiterbildung, wenn der Einstieg ins Berufsleben nicht sofort gelingt oder Sie einfach Ihre Fachkenntnisse nach der Ausbildung erweitern möchten. Unternehmen schätzen es, wenn man bereit ist, dazuzulernen. Der Staat hat Förderungsmöglichkeiten geschaffen, eine Weiterbildung auch nach der Ausbildung zum Beispiel über die Agentur für Arbeit zu 100 % fördern zu lassen. Wir beraten Sie gern.

Die Zugangsvoraussetzungen werden im Vorfeld in einem Beratungsgespräch ermittelt. Grundsätzlich können Sie auch ohne Abschluss aus jeder beruflichen Situation heraus an einer Weiterbildung teilnehmen.

Je nach Bildungsziel fällt die Dauer der Weiterbildung unterschiedlich aus. In der Regel haben unsere Kurse eine 4-wöchige Dauer und umfassen insgesamt 180 Unterrichtseinheiten (Teilzeitkurse 120 Unterrichtseinheiten). Die Kurse können Sie individuell zusammenstellen. Zusätzlich bieten wir auch Weiterbildungspakete an, die über die 4 Wochen hinausgehen. Diese Kurspakete sind thematisch aufeinander abgestimmt und decken den jeweiligen Fachbereich umfassend ab. Die maximale Anzahl von 12 Kursen mit je 4 Wochen darf für geförderte Weiterbildungen nicht überschritten werden.

Weiterbildungspakete bestehen aus einzelnen Kursen von jeweils 4 Wochen. Diese Kurse sind von uns je nach Spezialisierung thematisch aufeinander abgestimmt und dienen als Empfehlung. Darüber hinaus bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, die Weiterbildungspakete nach Ihren individuellen Wünschen anzupassen und zu erweitern.

Wir bieten unsere Weiterbildungen bundesweit an. Aufgrund der aktuellen Lage finden alle Weiterbildungen im virtuellen Unterricht von zu Hause statt. Hier finden Sie mehr Informationen. 

Das wichtigste Fördermittel für Weiterbildungen in Deutschland ist der Bildungsgutschein (BGS). Durch diesen können Arbeitssuchende, aber auch Arbeitnehmer ihre Chancen auf einen Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt verbessern. Für weitere Fördermöglichkeiten klicken Sie hier.

Für eine geförderte Weiterbildung ist mindestens ein Beratungsgespräch nötig, das kann entweder telefonisch 0800 4433551, per E-Mail info@cimdata.de oder online auf unserer Webseite unter www.cimdata.de/beratungstermin/ vereinbart werden.

Unsere 4-wöchigen Weiterbildungskurse Vollzeit wie Teilzeit sind gemäß AZAV und ISO 29990 zertifiziert. Das bedeutet, dass diese Qualifizierungsmaßnahmen zu 100 % gefördert werden können. Eine Umschulung ist eine spezielle Form der beruflichen Weiterbildung und ist auch zu 100% förderbar siehe hier.

Das Qualifizierungschancengesetz und die Initiative WeGebAU fördert Berufstätige. Weitere Informationen finden Sie unter Förderung.

Der Unterricht findet aufgrund der Corona-Pandemie mit cim@Home von zu Hause im virtuellen Klassenraum von montags bis freitags in der Zeit von 8.30 bis 16.15 Uhr statt. Pausen sind vorgesehen. Ein Kurs läuft jeweils vier Wochen und umfasst insgesamt 180 Unterrichtseinheiten. Während der Unterrichtszeit werden Sie jederzeit vom Dozenten*in betreut.

cimdata bietet Weiterbildungen in Teilzeit an. 

Fragen zur Umschulung und Ausbildung

Eine Umschulung ist dann sinnvoll, wenn auf dem zweiten Bildungsweg ein neues Berufsziel angestrebt wird.

In puncto Finanzierung führen mehrere Wege zur Umschulung. Je nach individuellem Hintergrund übernehmen öffentliche Behörden die Finanzierung einer Umschulung. Das wichtigste Fördermittel für Umschulungen in Deutschland ist der Bildungsgutschein (BGS), der von der Agentur für Arbeit oder Jobcentern herausgegeben wird. Aber auch der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, die Berufsgenossenschaften oder Deutsche Rentenversicherung finanzieren Umschulungen, wenn aus gesundheitlichen Gründen eine berufliche Neuorientierung notwendig ist. Eine Übersicht der Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

Für unsere Umschulungen mit IHK-Abschluss besteht die Möglichkeit einer ganzheitlichen Förderung durch einen Bildungsgutschein. In einem unverbindlichen Gespräch beraten wir Sie gern dazu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Alle Umschulungsangebote von cimdata sind nach SGB II und III mit einem Bildungsgutschein (BGS) förderbar. So können durch einen BGS Arbeitssuchende, aber auch Arbeitnehmer, deren Arbeitsverhältnis ausläuft, ihre Chancen auf einen Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt verbessern oder sich neu orientieren. Für eine Förderung nach SGB II und SGB III müssen einige Bedingungen erfüllt sein. Beispielsweise sollten Antragstellende in der Regel bereits eine Berufsausbildung abgeschlossen oder mind. drei Jahre eine berufliche Tätigkeit ausgeübt haben.Weitere Informationen finden Sie hier.

Insgesamt dauert eine Umschulung 24 Monate. Das sind 18 Monate Theorie plus sechs Monate Praktikum in einem Unternehmen.

In folgenden Städten und ihren entsprechenden Einzugsgebieten können Sie bei uns eine Umschulung absolvieren: Berlin, Hamburg, Norderstedt, Lübeck, Rostock, Magdeburg, Halle, Leipzig, Köln, Frankfurt am Main, Essen, Dortmund und Düsseldorf. Unter gewissen Umständen können Sie aber auch Ihre Umschulung virtuell von zu Hause absolvieren. Trotz Corona-Krise können Sie bei uns Ihre Umschulung starten – sicher und bequem bundesweit von zu Hause.

Der Trend geht zur Ausbildung. Es muss also nicht immer ein Studium sein. Hierbei hat sich die schulische Ausbildung bei Berufseinsteigern behauptet und das nicht nur als Alternative für den Fall einer gescheiterten Studienplatz- oder Lehrstellensuche. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Schüler erhalten ein breites Branchenwissen mit praktischen Lerneinheiten, das macht schulische Azubis tendenziell flexibler als ihre dualen Mitstreiter und sind somit für Unternehmen interessanter.

Eine Ausbildung ist dann sinnvoll, wenn auf dem ersten Bildungsweg ein Berufsziel mit Hilfe einer Ausbildung angestrebt wird.

Derzeit können Sie ausschließlich in Berlin eine Ausbildung absolvieren.

Insgesamt dauert eine Ausbildung 36 Monate. Das sind 18 Monate Theorie plus 18 Monate Praktikum in einem Unternehmen Ihrer Wahl. Die Ausbildung endet mit der Prüfung vor der IHK.

Die Kosten für eine Ausbildung bei cimdata variieren je nach Beruf. Nähere Informationen erhalten Sie in einem Beratungsgespräch. Rufen Sie uns an oder buchen Sie hier online einen Termin.

Zum Begleichen der Ausbildungsgebühren bieten wir drei Zahlungsmodelle an: Zahlungsmodell 1, 2 und 3

Bei der Einmalzahlung, also der Zahlung der gesamten Ausbildungskosten vor Ausbildungsbeginn, gewähren wir Ihnen einen Rabatt (Skonto). Das heißt, die Ausbildungsgebühren verringern sich um 10%.

Ihre Vorteile:

  • 10% weniger Ausbildungskosten
  • Die finanziellen Angelegenheiten sind geregelt.

Bei der Praktikumssuche und -wahl sind Sie nicht von der Praktikumsvergütung abhängig.

Alternativ zur Einmalzahlung können die Ausbildungsgebühren in Monatsraten beglichen werden. Die Auszubildenden zahlen den gesamten Ausbildungsbetrag in monatlich gleichen Raten über den gesamten Ausbildungszeitraum von 36 Monaten.

Ihre Vorteile:

  • Planbare und monatlich gleichbleibende Ausbildungsgebühr
  • Die Praktikumsvergütung kann frei mit dem Unternehmen verhandelt werden.

Mit dem Zahlungsmodell 3 werden die Ausbildungskosten zwischen dem Auszubildenden und dem Praktikumsbetrieb aufgeteilt. Der oder die Auszubildende zahlt über den gesamten Ausbildungszeitraum von 36 Monaten einen monatlichen Teilbetrag in der Regel von 195 €. Dieser Betrag fällt auch innerhalb der Praktikumszeit an. Während der Praktikumsphase von 18 Monaten zahlt zusätzlich der Praktikumsbetrieb monatlich den zweiten Teilbetrag der Ausbildungsgebühren in Form einer Praktikumsvergütung. Bei diesem Modell ist es wichtig, dass die Auszubildenden Praktikumsbetriebe finden, die ihnen eine Praktikumsvergütung anbieten und somit die Ausbildung mitfinanzieren. Hierbei ist zu beachten, dass Praktika während der schulischen Ausbildungszeit gesetzlich von der Regelung des Mindestlohns befreit sind und somit auch keine Praktikumsvergütung zahlen müssen. Nähre Infos dazu bietet Ihnen das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. 

Vorteil:

  • Die monatliche finanzielle Belastung der Auszubildenden ist gering und kann ggf. über eine Ausbildungsförderung gedeckt sein.

Die Ausbildungen von cimdata sind BAföG-anerkannt. Das bedeutet, dass Schüler unter 30 Jahre die Möglichkeit haben, die Wunschausbildung staatlich fördern zu lassen. Die Förderung muss nicht zurückgezahlt werden. Gestellt wird der Antrag beim Amt für Ausbildungsförderung. Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Seite des BAföG Amtes. Wenn das Schüler-BAföG nicht in Frage kommt, gibt es zusätzlich die Möglichkeit seine Ausbildung über einen Bildungskredit zu finanzieren.

In den Ausbildungskosten sind alle Lehrmaterialien, sowie die Nutzung unserer Computer/Technik und die Prüfungsvorbereitung enthalten. Es kommen also keine weiteren Kosten für den schulischen Teil der Ausbildung hinzu. Die Prüfungsgebühr der Industrie- und Handelskammer ist nicht enthalten. Die Preise werden von der IHK festgelegt und variieren je nach Ausbildungsberuf. Für weitere Informationen sprechen Sie uns bitte an.

Ein Hauptschulabschluss oder ein vergleichbarer Abschluss ist zwingend nötig.

Montag bis Donnerstag findet der Unterricht von 8.30 Uhr bis 16.15 Uhr statt. Freitag ist Coaching-Tag von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr. Die Auszubildenden und Umschüler erhalten Unterstützung von den Dozenten*innen für Projektarbeiten, Klausurvorbereitungen oder zum Arbeiten in Lerngruppen. Darüber hinaus werden fachübergreifende Themen behandelt, die von den Schülern vorgeschlagen werden können. Diese erweitern den prüfungsrelevanten Stoff.

Es besteht 6 x im Jahr die Möglichkeit, in eine Umschulung oder Ausbildung einzusteigen. Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten des jeweiligen Bildungsangebots.

Der jeweilige Rahmenlehrplan für die Ausbildung ist Grundlage der Umschulungen und Ausbildungen bei cimdata und enden mit der Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK). Darauf bereitet cimdata die Teilnehmer*innen in einer 2-monatigen Prüfungsvorbereitung gezielt vor.

Das persönliche Beratungsgespräch ist eine wichtige Voraussetzung, bevor Sie in eine Umschulung oder Ausbildung starten. Im Gespräch finden Sie gemeinsam mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater heraus, welches Angebot wirklich zu Ihnen passt. Dafür ist es empfehlenswert, dass Sie Ihre Unterlagen wie Lebenslauf und Zeugnisse im Voraus an die Beratung senden. Zur Terminvereinbarung rufen Sie uns einfach an oder vereinbaren Sie online hier einen Termin.

Reichen Sie bitte für alle unsere Ausbildungs- und Umschulungsberufe folgendes ein: Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Praktikanachweise.

Wie lang ein Anschreiben sein soll, ist leicht gesagt: Es sollte komplett auf eine Seite passen. Um eine Seite mit Text zu befüllen, braucht man ungefähr drei Absätze mit je vier bis sechs Zeilen. Hinzu kommen der Briefkopf, der Betreff, die Anrede und die Verabschiedung mit Unterschrift.

Das Motivationsschreiben für die Ausbildung dient dazu, uns einen persönlichen Eindruck von dem Bewerber zu verschaffen. In dem Schreiben erklärt der Bewerber, was seine Motivation ist, sich für diese Ausbildung zu bewerben. Folgende Fragen könnten im Motivationsschreiben behandelt werden:

  • Warum möchten Sie diesen Beruf erlernen?
  • Was sind Ihre Stärken?
  • Was sind Ihre Interessen?
  • Inwiefern können Sie beides in die Ausbildung einfließen lassen?
  • Welche Erwartung haben Sie an die Ausbildung und den Beruf?
  • Welche Erwartungen haben Sie an uns?
  • Welche beruflichen Pläne verfolgen Sie auf lange Sicht?
  • Wenn Sie zuvor in einem anderen Berufsfeld gearbeitet haben: Aus welchen Gründen haben Sie sich für die berufliche Umorientierung entschieden?

Im Rahmen einer IHK-Ausbildung/Umschulung ist ein Praktikum zwingend nötig.

Auch während der Ausbildung und Umschulung begleitet cimdata die Teilnehmenden, steht für persönliche Gespräche zur Verfügung oder bietet im Rahmen des Karriereservice individuelle, kostenlose Bewerbungstrainings an. Gemeinsam erarbeiten wir Ihr persönliches Bewerberprofil, unterstützen Sie bei Ihren Bewerbungsaktivitäten.

Fragen zum Firmenseminar

Viele Mitarbeiter*innen sehen Weiterbildungsmöglichkeiten auf dem heutigen Arbeitsmarkt als einen wichtigen Entscheidungsgrund dafür an, bei einem Unternehmen zu bleiben oder diesem beizutreten. Unterstützt das Unternehmen eine Weiterbildung, erfahren die Mitarbeiter*innen Wertschätzung und sind stärker motiviert. Umgekehrt profitieren Unternehmen von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, deren Fachwissen sich stets auf aktuellem Stand bewegt.

Die Zeit während der Kurzarbeit kann man nutzen, um zum Beispiel Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Unternehmens auf die Anforderungen der Digitalisierung vorzubereiten oder in einer für Ihre Branche wichtigen Anwendung zu schulen. cimdata bietet die passenden Kurse, egal ob es um spezielle Software, Programmierkenntnisse oder Fähigkeiten im Marketing oder Büro geht. Und das Beste – mit dem Qualifizierungschancengesetz haben Unternehmen die Möglichkeit, sich die Schulungen ihrer Mitarbeiter*innen fördern zu lassen.

Sie können die Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter*innen durch das Qualifizierungschancengesetz oder WeGebAU fördern. Weiterführende Informationen finden Sie hier: Qualifizierungschancengesetz, WeGebAU

Fragen zum Beratungsgespräch

In einem Beratungsgespräch klären wir z. B. folgenden Fragen:

Was bringen Sie mit?
Wir analysieren, welche Erfahrungen Sie mitbringen und welche Berührungspunkte es schon gibt? Beispielsweise benötigen Sie für einige unserer Weiterbildungen spezifische Vorkenntnisse oder Berufserfahrung.

Welche beruflichen Ziele haben Sie?
Daraus erstellen wir ein individuelles Schulungsangebot.

Ein Beratungsgespräch können Sie entweder telefonisch 0800 4433551, per E-Mail info@cimdata.de oder online auf unserer Webseite unter www.cimdata.de/beratungstermin/ vereinbaren.

 

Aufgrund der Corona Krise bieten wir unsere Beratungsgespräche telefonisch oder über die Videokonferenz-Programme Zoom, Skype oder Hangouts an.

Sie sollten ca. 30-45 Minuten für das Gespräch einplanen, damit wir Sie umfangreich beraten können. Einen Termin für ein Beratungsgespräch können Sie hier buchen.

Im Gespräch finden Sie gemeinsam mit unseren Beratern heraus, welches Angebot wirklich zu Ihnen passt. Dafür ist es empfehlenswert, dass Sie Ihre Unterlagen wie Lebenslauf und Zeugnisse bereit halten. Zur Terminvereinbarung rufen Sie uns einfach an oder vereinbaren Sie online hier einen Termin.

Fragen zum Coaching

Mögliche Ausgangssituationen für ein Coaching sind beispielsweise folgende:

  • (Langzeit-)Arbeitslosigkeit oder drohender Beschäftigungsverlust (z. B. bei Befristungen)
  • Unzufriedenheit mit der aktuellen beruflichen Situation
  • Neu- oder Umorientierung auf dem Arbeitsmarkt
  • Wiedereinstieg nach Elternzeit oder längerer Krankheit
  • Unsicherheiten beim Berufseinstieg nach Beendigung von Ausbildung oder Studium
  • Das Fehlen einer konkreten beruflichen Perspektive
  • Der Wunsch nach Unterstützung im Bewerbungsprozess
  • Verunsicherung auf Grund von Lücken, Brüchen, Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
  • Versagensangst bei Vorstellungsgesprächen und mangelndes Selbstvertrauen, um sich einem Unternehmen selbstbewusst vorzustellen

Unsere Coachings finden in Einzelsitzungen statt.

Bei cimdata lernen Sie Ihren Coach erst einmal kennen, bevor Sie gemeinsam ins Coaching starten. So erreichen wir, dass Sie sich wirklich wohlfühlen und das Coaching die bestmöglichen Ergebnisse erzielt.

Kontaktieren Sie unser Coaching-Team für ein Erstgespräch. Unsere Coaches beantworten Ihre Fragen, erläutern den Coachingprozess und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot. Sie erreichen unser Coaching-Team unter der E-Mail Adresse coaching@cimdata.de oder telefonisch unter 0800 4433551.

Bewährt hat sich in der Praxis ein zeitlicher Umfang von 90 Minuten pro Coachingtermin an 2 Tagen pro Woche, hier sind jedoch individuelle Absprachen möglich.
Der zeitliche Rahmen eines geförderten Coachings mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) liegt zwischen 8 und 12 Wochen. Der Förderungsumfang wird vom Jobcenter oder der Agentur für Arbeit festgelegt.

Zur Zeit findet das Coaching aufgrund der Corona-Krise ausschließlich virtuell von zu Hause statt.

Unser Coaching ist neben der deutschen Sprache auch in Englisch oder Russisch durchführbar.

Unsere Coaches haben eine systemische Ausbildung und arbeiten nach den (Ethik-) Richtlinien der Systemischen Gesellschaft und des Deutschen Coaching Verbandes mit Ihnen im Mittelpunkt.

cimdata bietet Coachings an, die zu 100 % förderbar sind. Die Kosten werden vom Jobcenter oder den Agenturen für Arbeit durch einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) getragen. Selbstzahler erfahren die Preise auf Anfrage. Ein Tipp: Wenn Sie Ihr Coaching aus eigener Tasche bezahlen, können Sie das Coaching von der Steuer absetzen.

Sie können Ihr Coaching durch einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) fördern lassen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Fragen zum Karriereservice

Mit der Beratung zu Ihren Bewerbungsunterlagen bietet unser Karriereservice zielgerichtete Unterstützung an. Unser Karriereservice-Team betreut Sie während der gesamten Weiterbildungs-, Umschulungs- oder Ausbildungsdauer. Dabei beraten wir Sie auf Wunsch bei der Erarbeitung Ihres individuellen Bewerberprofils und unterstützen Ihre Bewerbungsaktivitäten.

Unser Karriereservice ist für unsere Kunden*innen kostenlos.

Ein Webinar ist ein live im Internet stattfindendes Seminar.

Unsere Webinare handeln sich rund um die Themen Bewerbung, Förderungsmöglichkeiten und Bildung und geben Ihnen praktische Tipps und Antworten auf Ihre individuellen Fragen. Hier finden Sie unsere Webinare mit den Terminen.

Webinare sind ein kostenloses Angebot unseres Karriereservices.

Jeder kann an einem Webinar teilnehmen.

Hier finden Sie unsere Webinare und Termine.

Bitte melden Sie sich per E-Mail über meissner@cimdata.de an, oder nutzen Sie einfach den direkten Zugang zum Online-Workshop https://zoom.us/j/752928733. Für den Online-Workshop benötigen Sie lediglich Internetzugang mit einem Browser und ein Headset.

Fragen zur Förderung

Unsere 4-wöchigen Weiterbildungsangebote und Umschulungen sind durch einen BGS oder das Qualifizierungschancengesetz förderbar.

Die cimdata Bildungsakademie ist nach AZAV und ISO zertifiziert und bietet förderbare 4-wöchige Weiterbildungskurse und Umschulungen an. Eine Förderung ist durch folgende Kostenträger möglich, wenn die entsprechenden persönlichen Voraussetzungen vorliegen:

  • Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. das Jobcenter (SGB II)
  • Rentenversicherungsträger
  • Soldatenversorgungsgesetz

Nähere Auskünfte zu diesem Thema erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. Jobcenter, die Rentenversicherungsträger und die Berufsförderungsdienste.

AZAV steht für „Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung“. Darin sind die Voraussetzungen festgelegt, die Bildungsträger und ihre Bildungsmaßnahmen zu erfüllen haben. Sind die Voraussetzungen erfüllt, werden die Bildungsträger anerkannt (akkreditiert) und zugelassen (zertifiziert). cimdata ist nach AZAV zertifiziert. Daher können sämtliche Weiterbildungen und Umschulungen der cimdata Bildungsakademie bis zu 100 % gefördert werden.

Der Bildungsgutschein ist ein Dokument, in dem die Übernahme von Bildungskosten bestätigt wird. Der Bildungsgutschein ist personalisiert und nicht übertragbar.

Berufliche Weiterbildungen und Umschulungen (Maßnahmen mit Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf) sind förderungsfähig. Es können folgende Kosten übernommen werden:

  • Lehrgangskosten
  • Fahrtkosten
  • Auswärtige Unterbringungskosten
  • Auswärtige Verpflegungskosten
  • Kinderbetreuungskosten

Wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden, ist die Förderung mit einem Bildungsgutschein gemäß SGB II und III möglich: Wer beispielsweise eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Tasche hat oder bereits drei oder mehr Jahre berufstätig war, den fördern die Agentur für Arbeit und das Jobcenter je nach Einzelfall mit dem Gutschein. Gedacht ist die Förderung für Arbeitssuchende ebenso wie Arbeitnehmer, deren Arbeitsverhältnis ausläuft. Mit einem Bildungsgutschein sollen sie ihre Chance auf einen Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt verbessern oder sich neu orientieren. Die Förderung der beruflichen Weiterbildung durch die Bundesagentur für Arbeit ist eine Ermessenssache der Behörde. Weitere Informationen finden Sie hier.

Alle in der cimdata Bildungsakademie angebotenen Umschulungen und 4-wöchigen Weiterbildungen lassen sich mit einem Bildungsgutschein fördern. Die Bildungsberater*innen unterstützen die Teilnehmer*innen bei der Auswahl des passenden Bildungsangebots. Vereinbaren Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch!

Den BGS können Sie bei der Bundesagentur für Arbeit sowie bei den lokalen Agenturen und Jobcenter beantragen.

1. Wir erstellen Ihnen ein Angebot.
2. Sie reichen das Angebot beim Jobcenter oder Agentur für Arbeit ein.
3. Den ausgefüllten BGS reichen Sie bei cimdata ein.
4. Im letzten Schritt geben Sie den BGS beim Jobcenter oder der Agentur für Arbeit ab.

Arbeitssuchende oder Arbeitnehmer*innen mit auslaufendem Arbeitsverhältnis können den Bildungsgutschein bei einem Bildungsträger für ein Bildungsangebot einlösen. Die Bildungsstätte ist dabei frei wählbar, diese muss aber wie beispielsweise cimdata nach AZAV zertifiziert sein.

Ja, Sie können während der Kurzarbeit an einer Weiterbildung teilnehmen. Fragen Sie hierzu unser Beratungsteam, wie Sie eine Förderung erhalten können. Wir bieten alle unsere Weiterbildungen virtuell an – einfach und bequem von zu Hause. Wie im Präsenzunterricht werden Sie auch online von hochqualifizierten und praxisorientierten Dozent*innen betreut, es gibt keine Selbstlerneinheiten.

Tipp: Mit dem Qualifizierungschancengesetz können Sie bzw. Ihr Arbeitgeber ggf. Förderungen für Weiterbildungen in Anspruch nehmen. Weitere Informationen finden Sie hier auf unserer Seite.

Mit diesem Gesetz sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bereits während ihrer Beschäftigung gefördert werden, um mit einer Weiterbildung ihre Qualifizierung zu erweitern, besonders im Hinblick auf digitale Veränderungen. Dadurch sind die Berufstätigen sowie die Unternehmen für die Zukunft gerüstet.

Gefördert werden Weiterbildungen, die Inhalte vermitteln, die über die kurzfristige arbeitsplatzbezogene Tätigkeit hinausgehen. Zudem werden Arbeitnehmer/-innen gefördert, wenn deren Berufsabschluss mehr als vier Jahre zurückliegt und diese in den vergangenen vier Jahren nicht an einer entsprechenden Weiterbildung teilgenommen haben.

Die Weiterbildung muss länger als vier Wochen oder mindestens 160 Stunden dauern und AZAV-zertifiziert sein. Auf die 4-wöchigen Weiterbildungen von cimdata treffen diese Kriterien zu.

Die Förderung der Weiterbildung kann je nach Betriebsgröße bis zu 100 % betragen. Weitere Ausführungen finden Sie hier.

Interessierte Unternehmen und Beschäftigte wenden sich direkt an den Arbeitgeberservice der örtlich zuständigen Arbeitsagentur. 

Mit dem WeGebAU fördert die Bundesagentur für Arbeit Umschulungen und Weiterbildungen für geringqualifizierte Beschäftigte, die in einem kleinen oder mittleren Unternehmen arbeiten. Für die Dauer der Qualifizierung müssen die Arbeitnehmer*innen freigestellt werden und das Arbeitsentgelt weiterhin gezahlt werden. Unter bestimmten Voraussetzungen können die Unternehmen bei der Fortzahlung des Arbeitsentgelts unterstützt werden.

Die Weiterbildungen von cimdata sowie unsere Umschulungen sind nach AZAV zertifiziert. Unser Angebot für geförderte Weiterbildungen finden Sie hier/Umschulungen hier.

Sie können Ihr Coaching durch einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) fördern lassen.

Sie können einen AVGS erhalten, wenn Sie arbeitslos, von Arbeitslosigkeit bedroht sind oder nach Beendigung Ihrer Weiterbildung in die Bewerbungsphase starten. Allerdings ist die Vergabe des AVGS eine Ermessensleistung.

Der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) ist ein offizielles Dokument der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters. Hierin verpflichtet sich die Einrichtung, die von Ihnen gewählte Qualifizierung zu finanzieren.

Eine Förderung können Sie bei Ihrem Jobcenter oder Agentur für Arbeit beantragen.
Gern erstellen wir Ihnen ein Angebot für das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit.

1. Wir erstellen Ihnen ein Angebot.
2. Sie reichen das Angebot beim Jobcenter oder Agentur für Arbeit ein.
3. Den auszufüllenden AVGS reichen Sie bei cimdata ein.
4. Im letzten Schritt geben Sie den AVGS beim Jobcenter oder Agentur für Arbeit ab.

Gern erstellen wir Ihnen ein Angebot für das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit.

Erfolgreichen Absolventen einer Umschulung winken Umschulungsprämien von 1.500 €. Die Prämie zahlt Ihnen der Leistungsträger direkt nach erfolgreich bestandener IHK-Abschlussprüfung aus. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mit dem Bildungsurlaub fördert der Staat die Initiative von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zum lebenslangen Lernen. Weitere Informationen findest du auf der Webseite vom Deutschen Gewerkschaftsbund.

Finden Sie Ihre gesuchte Antwort nicht unter den FAQs? Rufen Sie uns an 0800 4433551 oder schreiben Sie uns info@cimdata.de – 
Wir beraten Sie gern.