Ü-Wagen

Einfach mal versuchen und selbst ausprobieren

Praxistag im großen rbb-Fernseh-Ü-Wagen

Rund 20 CIM-Studenten haben am 19.1.2012 mit den Dozenten Orlin Karabelow und Thorsten Elsholtz die Ü-Wagen-Technik des rbb-Fernsehens besucht. Im Mittelpunkt stand die Praxisschulung am großen rbb-Fernseh-Ü-Wagen.
Tonnenschwer und bis zu acht Meter lang macht der 10 Jahre alte Fernsehdino schon auf den ersten Blick mächtig Eindruck: Der große Lastwagen – Live-sendefähig für 10 Kameras sowie bis zu einem Dutzend Arbeitsplätzen für Bild- und Tonmischer sowie Redakteure – steht in der Fahrzeughalle des Fernsehzentrums hinter dem Berliner Haus des Rundfunks.Vier rbb-Techniker standen bereit, um mit den CIM-Studenten sechst Stunden lang Mikrofone, Kameras und Funktechnik immer wieder auf- und abzubauen, zu erklären, mit der Technik des Ü-Wagens zu koppeln und in schließlich mit allen Funktionen auszuprobieren.
Eine spannende und gleichsam lehrreiche Abwechslung zum Akademiealltag, die von den meisten gerne angenommen wurde. Doch nicht nur die Technik begeisterte: Die hohe Professionalität der eingeübten Abläufe bei Aufbau, Betrieb und Abbau zeigte, wie wichtig Disziplin, Abstimmung der Teams und zeitliche Präzision im Medienalltag sind. Eine Erfahrung, die manchem noch unbedarften Studenten neu war und sicher gut getan hat. Insgesamt konnte die Exkursion somit einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung der angehenden Mediengestalter/-innen für Bild und Ton liefern und wird sicher wiederholt werden.
Die rbb-Techniker freuen sich schon!

 

Text und Bilder von Thorsten Elsholtz (Originalfotos von facebook.)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.