Sie befinden sich hier:

AVGS

Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein AVGS bei cimdata

Haben Sie Lust auf Perspektive?

Job Coaching intensiv mit AVGS – für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung

Nutzen Sie das Angebot unseres Coachings als Vorbereitung für Ihre berufliche Entwicklung. Mit dem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) können Sie sich Ihr persönliches Coaching fördern lassen. Die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter übernehmen bei Erfüllung der Voraussetzungen die Kosten für Ihr Coaching.

Unsere Coaches verfügen über langjährige Praxis, über umfangreiche Erfahrung in der Arbeitsvermittlung und haben fundierte Kenntnisse über Anforderungen und Entwicklungen des Arbeitsmarktes. Das Coaching-Team berät Sie individuell und versiert zu allen Fragen rund um Ihre nächsten beruflichen Schritte. Dabei stehen Sie mit Ihren Wünschen und persönlichen Ressourcen im Mittelpunkt. Mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) erhalten Sie in der cimdata Bildungsakademie ein individuelles Coaching.

  • Wer ist AVGS-berechtigt?

Sie können einen AVGS erhalten, wenn Sie arbeitslos, von Arbeitslosigkeit bedroht sind oder nach Beendigung Ihrer Weiterbildung in die Bewerbungsphase starten.

  • Wo kann ich einen AVGS beantragen?

Eine Förderung können Sie bei Ihrem Jobcenter oder Agentur für Arbeit beantragen.

  • Was kostet das Coaching?

Mit einem AVGS der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters ist das Coaching für Sie kostenlos.

  • Die nächsten Schritte?

In einem unverbindlichen Erstgespräch stellen wir uns vor und nehmen uns Zeit für all Ihre Fragen rund um die berufliche Zukunft. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit. Wenn Sie sich für ein Coaching bei cimdata entscheiden, legen wir den Zeitraum und die Inhalte fest. Sobald die endgültige Bewilligung vorliegt, kann das Coaching beginnen.

Sie möchten sich beruflich neu orientieren und wissen nicht, welcher Job zu Ihnen passt? Sie möchten mit einem neuen Job in den Arbeitsmarkt einsteigen und brauchen dabei Unterstützung? Wir helfen Ihnen dabei, mit einem individuellen Coaching!

Mit den Coachings von cimdata gehen Sie einen großen Schritt in Richtung Berufsleben. Der Erfolg einer Bewerbung hängt von vielen Faktoren ab und entscheidet, ob ein Bewerber zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird. Lassen Sie sich bei Ihrer Bewerbung professionell unterstützen und sorgen Sie für den optimalen Eindruck beim potenziellen Arbeitgeber. Unser Coaching Team kennt die Anforderungen der Unternehmen an Bewerber und die Kriterien des Arbeitsmarktes. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln unsere Coaches Ihre optimale, persönliche Bewerbungsstrategie!

Das Coaching Team unterstützt Sie ganzheitlich – damit Sie nicht nur irgendeinen Job finden, sondern eine Arbeitsstelle, die zu Ihnen passt und Ihren Fähigkeiten entspricht.

Das individuelle Coaching setzt an der aktuellen Lebenssituation, den Potenzialen und den Fähigkeiten des Kunden an und berät und unterstützt ihn gemäß seiner persönlichen und beruflichen Bedarfssituation, mit dem Ziel ihn an den Ausbildungs-, beziehungsweise den ersten Arbeitsmarkt heranzuführen und nachhaltig zu integrieren.

Die Zielgruppe des individuellen Coachings sind Kunden der Jobcenter und Agenturen für Arbeit. Mögliche Ausgangssituationen für ein Coaching sind beispielsweise folgende:

  • (Langzeit-)Arbeitslosigkeit oder drohender Beschäftigungsverlust (z.B. bei Befristungen)
  • Unzufriedenheit mit der aktuellen beruflichen Situation
  • Neu- oder Umorientierung auf dem Arbeitsmarkt
  • Wiedereinstieg nach Elternzeit oder längerer Krankheit
  • Unsicherheiten beim Berufseinstieg nach Beendigung von Ausbildung oder Studium
  • Das Fehlen einer konkreten beruflichen Perspektive
  • Der Wunsch nach Unterstützung im Bewerbungsprozess
  • Verunsicherung auf Grund von Lücken, Brüchen, Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
  • Versagensangst bei Vorstellungsgesprächen und mangelndes Selbstvertrauen, um sich einem Arbeitgeber selbstbewusst vorzustellen

Häufig beeinflussen persönliche Probleme sowohl die private als auch die berufliche Situation. Deshalb ist unser systemisches Coaching ganzheitlich ausgerichtet und bezieht alle Aspekte mit ein.

Alle Phasen des individuellen Coachings finden in Form einer Einzelmaßnahme statt. Das heißt, es gibt keine Gruppeneinheiten, sondern nur Einzeltermine. Dies ermöglicht ein Höchstmaß an individueller Gestaltung und größtmögliches Eingehen auf den Kunden. Nach der unverbindlichen Erstberatung beginnt nach beiderseitiger Entscheidung für ein gemeinsames individuelles Coaching der Coachingprozess. Dieser gestaltet sich folgendermaßen:

Phase 1: Auftragsklärung und Zielvereinbarung
In dieser Phase werden die Ziele und Schwerpunkte des Coachings gemeinsam festgelegt. Es wird besprochen, welche Möglichkeiten und welche Grenzen das Coaching hat, um anschließend den Coachingablauf zu formulieren.

Phase 2: Interventionsphase – Ressourcen aktivieren und Strategien erarbeiten
Sie wählen gemeinsam mit Ihrem Coach die Schwerpunkte aus folgenden Themen:

  • Profiling: Im Profiling geht es darum, Potenziale und Fähigkeiten anhand des bisherigen Werdegangs und der persönlichen Situation zu ermitteln.
  • Berufsfindung: Zur beruflichen Orientierung und zur Berufsfindung werden bewährte Methoden angewandt, die auf Selbsterkundung und Reflexion basieren. Hierzu gehören beispielsweise der TalentKompass und der Berufsinteressentest EXPLORIX.
  • Bewerbungsstrategie und Selbstvermarktung: Sie und Ihr Coach befassen sich gemeinsam mit der Umsetzung der erarbeiteten  Bewerbungsstrategie. Sie trainieren für Vorstellungsgespräche und bekommen den Umgang mit Stellenrecherchen und Jobbörsen vermittelt.
  • Selbstmanagement: Wir schaffen Ihnen Raum für eigene Themen, die einem erfolgreichen Bewerbungsprozess im Wege stehen könnten. Dabei werden beispielsweise Ihre persönliche Situation, Work-Life-Balance, Zeitmanagement, Motivation und der Umgang mit Absagen betrachtet.

Phase 3: Transfer – Zusammenfassen der Ergebnisse und Vorbereitung auf die nächsten Schritte

Im einem gemeinsamen Rückblick werden nun Veränderungen, Ergebnisse, Ziele und Teilziele zusammengefasst, integriert und die Vorgehensweise nach dem Coaching geplant.

Das Coaching kann nach Absprache in einem unserer Institute durchgeführt werden. Alternativ oder ergänzend ist die Durchführung über cimlive, also über einen virtuellen Raum, möglich. Auch hier kommunizieren Sie Live und in Echtzeit mit Ihrem Coach. 

Das Coaching dauert zwischen zwei und vier Monaten nach Start des ersten Termins. Der Start ist individuell vereinbar. Die Stundenanzahl wird mit dem Jobcenter oder der Agentur für Arbeit vereinbart und kann bspw. 20 oder 30 Stunden betragen. In der Regel haben Sie zwei Coachingtermine pro Woche, die von Montag-Freitag zwischen 9:00 und 16:00 Uhr stattfinden können.

Unser Coaching-Team

Ortrun Meißner - Karriereservice
Ortrun Meißner

Coaching & Karriereservice

Institut Charlottenburg
Tel. +49 30 327991-42
Fax +49 30 327991-33
E-Mail: coaching@cimdata.de

Anja Vonrüty - Coaching
Anja Vonrüty

Coaching & Karriereservice

Institut Prenzlauer Berg
Tel. +49 30 8507263-32
Fax +49 30 8507263-33
E-Mail: coaching@cimdata.de

Claudia Windau - Karriereservice cimdata Leipzig
Claudia Windau

Coaching & Karriereservice

Institut Leipzig
Tel. +49 341 308592-37
Fax +49 341 308592-43
E-Mail: coaching@cimdata.de

AVGS – Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein, was ist das überhaupt?

Beruflich wieder Fuß fassen und neue Perspektiven finden: Der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) macht’s möglich! Ob Coaching, Qualifizierung oder Jobvermittlung, das Förderinstrument der Bundesagentur für Arbeit kann die Beschäftigungschancen für Arbeitsuchende erheblich verbessern. Viele Möglichkeiten führen zur neuen Beschäftigung. Manchmal brauchen Arbeitssuchende nur eine Auffrischung oder Erweiterung ihrer beruflichen Kenntnisse oder etwas Nachhilfe beim Erstellen der Bewerbung. Mitunter stellt auch erst eine private Arbeitsvermittlung die Weichen und baut die notwendigen Brücken in die Arbeitswelt.

Für alle, die von Arbeitslosigkeit bedroht sind, bietet die Bildungsakademie cimdata das Jobcoaching intensiv mit AVGS sowie das Bewerbungscoaching für Privatkunden in Leipzig, Halle und Magdeburg an.

Was ist ein Vermittlungsgutschein? Der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) ebnet den Weg zum neuen Job.

 

 Die Fördermaßnahme der Bundesagentur für Arbeit löste den bisherigen Vermittlungsgutschein im Jahr 2012 aufgrund einer Rechtsänderung ab und basiert auf drei Säulen. So fördert der AVGS erstens, Qualifizierungen wie Weiterbildungskurse oder Fortbildungen, zweitens, individuelle Coachings, sowie drittens, private Arbeitsvermittlungen.

Ob Arbeitssuchende eine Maßnahme benötigen – und wenn ja, welche, das finden Sie gemeinsam mit den Ansprechpartnern der Agentur für Arbeit oder den Jobcentern heraus.

„Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung“, so heißen die Coachings oder Qualifizierungen, die mit dem AVGS gefördert werden können. „Maßnahmeträger“ werden die Einrichtungen genannt, die solche Einzelcoachings oder Weiterbildungen durchführen. Auch die Bildungsakademie cimdata bietet berufliche Qualifizierungen und persönliche Coachings an. Die Bildungsberater und ihre Teams sind Ihnen gern bei der Wahl der richtigen Maßnahme behilflich.

Den AVGS verstehen

Diese Informationen und Vorgaben sind auf dem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein vermerkt…

  • Name, Anschrift und Kundennummer
  • die Zielsetzung des AVGS
  • der „Unterstützungsbedarf“ definiert als Ziel der Maßnahme die Inhalte, die der Träger vermitteln soll
  • Gültigkeitsdauer des AVGS
  • Die Region, in der die Maßnahme erfolgen darf
  • Die maximale Länge der Maßnahme

Wer bekommt einen AVGS?

Wer länger als sechs Wochen ALG I bezieht, kann einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein bekommen. Allerdings ist der AVGS eine Ermessensleistung. Heißt, Arbeitssuchende haben keinen Anspruch darauf. Wie die Arbeitsagentur am Ende in der Praxis entscheidet, das ist neben dem individuellen Bedarf auch von der Beurteilung des Einzelfalls durch den Fallmanager abhängig.

AVGS – Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein – so funktioniert’s:

Viele Wege führen zum neuen Job.Wer sich weiterbilden oder coachen lassen möchte, der muss sich an zwei Stellen wenden: Den Bildungsträger sowie die Bundesagentur für Arbeit beziehungsweise das Jobcenter.

Schritt 1: Arbeitssuchende, die ein Coaching oder eine Weiterbildung gefunden haben, die sowohl ihre individuellen Bedürfnisse als auch die Vorgaben des AVGS erfüllen, nehmen Kontakt mit dem Bildungsträger auf. Dieser muss alle Bedingungen prüfen, die Teilnahme zusichern und schriftlich bestätigen.

Schritt 2: Danach nimmt der Arbeitssuchende Kontakt mit dem Arbeitsvermittler auf. Dieser prüft, ob die Maßnahme beruflich weiterhilft und die Vorgaben des AVGS erfüllt sind.

Schritt 3: Sobald alle Voraussetzungen erfüllt sind, erteilt die Agentur für Arbeit beziehungsweise das Jobcenter den Bewilligungsbescheid. Aus dem Schreiben geht hervor, dass der Arbeitsuchende an der Maßnahme teilnehmen darf.

Welche Maßnahme den Arbeitsuchenden am meisten weiterhilft, das hängt immer ganz von der persönlichen Situation ab. Unsere Bildungsberater der Bildungsakademie cimdata beraten Sie gern kostenlos und unverbindlich zu unseren Weiterbildungen und Coachings.

Entstehen für mich Kosten, wenn ich an einer Maßnahme teilnehme?

Wenn der Arbeitsvermittler vor der Teilnahme an der Maßnahme seine schriftliche Zustimmung in Form eines Bewilligungsbescheids gegeben hat und einen AVGS Vermittlungsgutschein ausstellt, dann entstehen dem Teilnehmer keine Kosten. Im Gegenteil, denn unter bestimmten Voraussetzungen lassen sich auch die Kosten für Fahrten und Kinderbetreuung erstatten. Bitte erkundigen Sie sich vor Beginn der Maßnahme bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter.

 

Vorteile eines Coachings mit AVGS

  • hundert Prozent förderbar: Bei Maßnahme-Bewilligung vollständige Kostenübernahme
  • neue Perspektiven finden: Ein Job Coaching zeigt Alternativen auf
  • raus aus der Sackgasse: Orientierungshilfe beim Finden einer neuen Karriererichtung
  • mehr Sicherheit: Eine gute Vorbereitung ist das A und O im Bewerbungsprozedere
  • Persönlichkeitsentwicklung: In neue Rollen schlüpfen und sich für andere Optionen öffnen
  • lückenloser Lebenslauf: Proaktiv den beruflichen Werdegang vorantreiben

Was macht ein AVGS Karrierecoach überhaupt?

Mitunter ist der Berufseinstieg etwas holprig. Einige schicken bis zu hundert Bewerbungen raus, doch nichts klappt. Etliche Studenten hangeln sich erstmal von Praktikum zu Praktikum – und wenn überhaupt, werden sie schlecht bezahlt. Wenn die große Karriere erstmal ausbleibt, wollen Arbeitssuchende einen AVGS beantragen. Ein Coach soll es richten. Doch kann er das überhaupt?

Wie unsere Erfahrung zeigte, kann AVGS Coaching natürlich keine Fachkompetenz ersetzen. Doch das ist auch gar nicht seine Aufgabe. Ein Coach geht den Problemen auf den Grund. Wo hapert es? Was fehlt? Wo lang führt der richtige Weg? Was sind die nächsten Schritte, und welche die langfristigen Ziele? Diese Fragen werden gemeinsam herausgearbeitet. Mit aktuellem Wissen über den Arbeitsmarkt stehen Ihnen unsere Coaches mit geschultem Auge beratend zur Seite.


Denn anders als Familien oder Freunde, die sicherlich einen guten Resonanzboden bieten, ist es die Aufgabe eines AVGS Karrierecoaches, genauer hinzuschauen. Von der Stellen-Recherche über den Check der Bewerbungsunterlagen bis zur Vorbereitung auf ein Jobinterview – unsere Experten geben praktische Tipps und erklären, wie es funktioniert.

Noch offene Fragen zum AVGS Coaching? Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Unsere Bildungsberater und ihre Teams freuen sich Sie persönlich kennenzulernen.