Mark Khaisman

Über Mark Khaisman, Sumoringer und silberne Bären.

Das Thema Mark Khaisman ist nicht gerade eine brandneue Nachricht. Aber noch immer bin ich vollkommen fasziniert von der Idee, der Umsetzung und dem Genie Mark Khaisman. Diese Kampagne sollte jeder angehende Gestalter zumindest kennen.

Diese Kampagne ist vom Konzept bis zur Umsetzung alles andere als „typisch“. Keine Beschreibung, keine Typografie wird benötigt, um dem Betrachter die Kernaussagen zu erschließen. Khaisman verwendet in seinen Arbeiten meist Klebebänder. Eine Werbeagentur und das Unternehmen Tesa wurden auf Ihn aufmerksam und engagierten Khaisman für eine unternehmenseigene Kampagne. Er wurde für diese Arbeit mit dem  Silbernen Löwen ausgezeichnet. (Der Löwe in Cannes ist das größte und bekannteste Event der Werbebranche, ähnlich dem Oscar der Filmbranche)  Detaillierte Infos:

Für diese Arbeiten klebt Khaisman tesapack® in mehreren Schichten und Teilen auf eine transparente Scheibe, die von hinten beleuchtet wird. Einzelne Falten und Knicke im Tape bewirken eine realitätsnahe Darstellung von Hautfalten, Licht und Schatten. Die Arbeiten wirken überraschenderweise nahezu fotografisch.

Dass innerhalb dieser Kampagne „Kraftsportler“ verkörpert werden, ist dem Material Tesapack® geschuldet. Hiermit möchte man die Klebestärke des Materials verdeutlichen. Die gesamte Tesakampagne gibt es hier zu sehen: Tesa Unternehmenssite. Und wer mehr über die Arbeiten von Khaisman erfahren möchte: Hier geht’s zur Website des Künstlers.

alle hier gezeigten Beispiele sind der Presse-Site von Tesa entnommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.