Frohen Valentinstag

SCHNITTSTELLE(N): „Victory over violence“!

Wie Tanzen zu einer politischen Handlung und ganz nebenbei auch zu einem Liebesbeweis wird, kann man heute Nachmittag am Alexanderplatz erleben.

„Einmal die Welt verbessern“, davon hat garantiert jeder von uns schon mal geträumt. Was die Generation unserer Großeltern und Eltern noch ganz selbstverständlich praktizierten, ist heute eher eine Seltenheit geworden. Denn mal ganz ehrlich, wie oft geht man denn wirklich zu Demonstrationen oder startet beispielsweise eine Gartenguerilla-Aktion?!

Für alle diejenigen, welche sich am heutigen Valentinstag mal so richtig ins Zeug legen und ihre/n Liebste/n kräftig beeindrucken wollen ( – anstatt mit dem Kauf eines Liebespfands das Geschäft des Einzelhandels anzukurbeln – ), bietet sich in Berlin um 16 Uhr die Gelegenheit. Denn dann startet am Alexanderplatz im Rahmen des weltweiten Projekts „One billion rising“ ein Flashmob gegen die Gewalt an Frauen.
Also, rein in die Turnschuhe, hin zum Alex und mal kräftig für die/den Liebste/n über den eigenen Schatten springen.
Tipp: Wer noch keine/n Valentine hat: Einer der vielen Vorteile beim Tanzen ist, dass man ganz schnell merkt, mit wem die Chemie stimmt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.