Merkzettel

» Seite merken Keine Seiten in der Sammlung.
Die Weiterbildung EBC*L Stufe A bereitet Sie auf die Prüfung in den Bereichen Bilanzierung und Unternehmensziele und Unternehmenskennzahlen der Stufe A vor.

Weiterbildungskurs
EBC*L Stufe A – European Competence Business Licence

Mit dem Wandel der Marktstrukturen erwarten immer mehr Unternehmen ein betriebswirtschaftliches Know-how und unternehmerisches Denken und Handeln von ihren Mitarbeitern/-innen. Das Zertifikat „Europäischer Wirtschaftsführerschein” (European Business Competence Licence - EBC*L) bietet die Möglichkeit, genau jenes praxisrelevante betriebswirtschaftliche Kernwissen nachzuweisen, das im Wirtschaftsleben notwendig ist. Es ist ein international anerkannter Standard für betriebswirtschaftliche Bildung. Das theoretische Wissen über Bilanzierung und Unternehmenskennzahlen wird durch die praktische Anwendung im Programm Lexware vertieft. 

Infos auf einen Blick

Kursdauer 8 Wochen | 1 Prüfung | European Business Competence Licence Stufe A (EBC*L) | 360 Unterrichtseinheiten

Lernziel

Sie sind in der Lage, alltägliche Prozesse der vorbereitenden Buchhaltung zu verstehen. Am Ende des Kurses können Sie buchhalterische Abläufe und die dazugehörige praktische Anwendung mit Hilfe des Buchhaltungsprogramms Lexware umsetzen. Sie können den Jahresabschluss eines Unternehmens analysieren und Handlungsempfehlungen für zukünftige Wirtschaftsperioden aussprechen. Die Teilnehmer/-innen sind vorbereitet auf die Prüfung in den Bereichen Bilanzierung, Unternehmensziele und -kennzahlen und Wirtschaftsrecht und Kostenrechnung des Levels A des Europäischen Wirtschaftsführerscheins EBC*L.

Vorkenntnisse

Wünschenswert sind gewisse kaufmännische Vorkenntnisse.

Kursaufbau

Das Bildungsangebot richtet sich an Teilnehmer/-innen aller Branchen, die gerne über eine formale betriebswirtschaftliche Bildung in den Bereichen der Bilanzierung sowie der Unternehmensziele und -kennzahlen verfügen möchten. In diesem Kurs befassen sich die Kursteilnehmer/-innen mit den Grundzügen des internen und externen Rechnungswesens, insbesondere mit der doppelten Buchführung und der Erstellung des Jahresabschlusses. Die Teilnehmer/-innen lernen diesen mit seinen Bestandteilen Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung zu lesen, in seinen Elementen zu verstehen und erste Schlüsse daraus zu ziehen sowie die im Jahresabschluss vorkommenden, wesentlichen Begriffe zu erläutern. Sie werden mit den Grundlagen der Gewinn- und Verlustrechnung, den Begriffen Forderungen, Verbindlichkeiten, Rückstellungen, Rücklagen, Abschreibungen und aktivierungspflichtige Ausgaben vertraut gemacht. Darüber hinaus beschäftigen Sie sich mit der Analyse einer GuV-Rechnung in Staffelform und lernen die wichtigsten Unternehmensziele und Kennzahlen zu erläutern sowie mit deren Grundformel zu berechnen.

Im Bereich „Wirtschaftsrecht“ lernen Sie, die wichtigsten Rechtsformen zu erläutern. Sie beschäftigen sich mit den wichtigsten Elementen eines Kaufvertrags und den bedeutendsten Grundlagen des Insolvenzrechts. Im Themenkomplex „Kostenrechnung“ werden Sie mit den Zielen, Aufgaben und Grundbegriffen der Kostenrechnung vertraut gemacht, lernen die ökonomischen Rahmenbedingungen für unternehmerische Entscheidungen (Markt, Kunden, Wettbewerb, Selbstkosten) kennen und lernen, diese zu erläutern. Ein weiterer Fokus liegt auf der Bedeutung des Deckungsbeitrags als zentraler Begriff der Kostenrechnung, den Sie in dieser Weiterbildung zu berechnen und zu interpretieren lernen. Außerdem werden Ihnen die Ziele und der Aufbau der Kostenstellenrechnung und der Profitcenter-Rechnung sowie deren Bedeutung für das Kostenbewusstsein und das unternehmerische Denken vermittelt.


Die Kursteilnehmer erlernen den Umgang mit dem Buchhaltungsprogramm Lexware, um selbständig und eigenverantwortlich buchhalterische Abläufe und die entsprechende Kostenrechnung durchzuführen.

Ihr erlerntes Wissen werden Sie in praktischen Projekten, Übungen oder Fallstudien mit fachlicher Unterstützung anwenden.

nach oben