0800 4433551   Sofortberatung   Mo bis Fr 9:00 –18:00 Uhr & Sa 10:00–14:00 Uhr

Start/ Umschulung/ Umschulung in Ingolstadt

Umschulung in Ingolstadt

cimdata Bildungsakademie geförderte Umschulung

Immer 100% live
mit Dozent*in

100% förderbar

Phasenweise von zu
Hause möglich*

1.500 / 2.500 €
Umschulungsprämie**

*in Abhängigkeit der Vorgaben der zuständigen IHK; regionale Unterschiede sind möglich. Mehr dazu erfahren Sie in Ihrem persönlichen Beratungsgespräch.
** Staatliche Umschulungsprämie: 1.500 € bei erfolgreicher IHK-Abschlussprüfung, 2.500 € bei erfolgreicher IHK Zwischen- und Abschlussprüfung. Trägereigene Zertifikate sind ausgenommen. Die Entscheidung über die Auszahlung liegt bei Ihrem Kostenträger. Voraussetzung ist, dass eine lokale Zwischenprüfung für Ihre Umschulung vorgesehen ist.

Ganz schön schlau: Umschulungen für Medienleute, ITler und Kaufleute

Bayerisches Industriezentrum, moderner Wirtschaftsstandort, internationale Studentenstadt mit historischen Wurzeln, und jetzt auch StartUp-City. Ingolstadt floriert. Inmitten alldem befindet sich die cimdata Bildungsakademie.

Vor allem in der Kreativwirtschaft ist in Ingolstadt noch viel Luft nach oben. Auch die Digitalisierung sowie der Wandel hin zur Industrie 4.0 stellt die Unternehmen an der Donau derzeit vor Herausforderungen. Doch wer in der Digitalwirtschaft oder im IT-Bereich über praktische Expertise und spezielles Fachwissen verfügt, rennt in Ingolstadt offene Türen ein.

Umschulungen für Medienleute, ITler und Kaufleute

Zum Bildungsangebot von cimdata Ingolstadt gehören Umschulungen für Medienleute, ITler und Kaufleute. Im virtuellen Unterricht können Sie die folgenden Umschulungen belegen:

  • Fachinformatiker/-in für Anwendungsentwicklung
  • Fachinformatiker/-in für Systemintegration
  • Kaufmann/-frau für Gesundheitswesen
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation
  • Mediengestalter/-in für Digital und Print
  • Veranstaltungskaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau im E-Commerce
  • Immobilienkaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement

Die digitale Welt soll es sein? Computerfreaks und IT-Nerds können zwischen den beiden Umschulungen zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung oder Systemintegration entscheiden. In letzterer Umschulung lernen die späteren Fachinformatiker alles rund um IT-Infrastrukturen. Und im zweiten Fach der Anwendungsentwicklung arbeiten sich die Studierenden unter anderem in die Programmiersprachen C++, C#, Java und SQL ein. Außerdem können Fachinformatiker jetzt auch einen Nachweis für das LPIC-Zertifikat ablegen.

Kaufen und Verkaufen als Berufswunsch? Im kaufmännischen Bereich bietet die cimdata Bildungsakademie in Ingolstadt derzeit insgesamt gleich sieben Umschulungen an. Kaufleute für Gesundheitswesen sitzen an der Schnittstelle zwischen Medizin und Verwaltung. Kaufleute für Büromanagement organisieren die Abläufe im Büro. Kaufleute für Marketingkommunikation starten Werbe- und PR-Maßnahmen. Veranstaltungskaufleute planen, organisieren und koordinieren Events. Immobilienkaufleute verwirklichen Wohnträume. Kaufleute im Groß- und Außenhandelsmanagement koordinieren den Warenverkehr. Und Kaufleute im E-Commerce verwirklichen sich nach dem IHK-Abschluss im Online-Vertrieb; der noch recht neue Beruf verknüpft die Bereiche IT, Kaufmännische Themen und Marketing.

Was mit Medien? Ob Zeitung, Radio, Film oder die sozialen Medien, für angehende Medienleute hat die cimdata Bildungsakademie in Ingolstadt die Umschulung zum Mediengestalter Digital & Print im Portfolio. Die Studierenden setzen sich mit der Bildbearbeitung, Layout-Entwicklung oder Corporate Design auseinander, und sie erlernen zum Beispiel auch den praktischen Umgang mit einer Fotokamera. Nach bestandener IHK-Prüfung werden die Medienexperten bei Film und Fernsehen, Zeitungen und Zeitschriften, in Medienagenturen, Druckereien oder Verlagen tätig.

Warum eine Umschulung?

Die Gründe für eine Umschulung sind komplex. Ein Grund können zum Beispiel Berufskrankheiten sein. Ob Lärmschwerhörigkeit bei Bauarbeitern, Hautkrebs durch langjährige UV-Strahlung bei Arbeiten im Freien oder Asbestose – eine Lungenerkrankung durch eingeatmeten, asbestfaserhaltigen Staub – die Liste der Berufskrankheiten ist lang. Ein weiterer Grund für eine Umschulung kann die Insolvenz des Arbeitgebers oder langanhaltende Kurzarbeit sein, beispielsweise durch eine Pandemie wie Covid. Auch persönliche Veränderungen wie Mutterschaft, ein Pflegefall in der Familie oder ein nötiger Wohnortwechsel können ein Umdenken im Berufsleben nach sich ziehen.

Auch der Arbeitsmarkt verändert sich ständig. Der digitale Fortschritt ersetzt Tradition. Statt Braunkohle setzen wir heute auf Solarenergie und Windkraft. Manche Branchen sind stärker betroffen. Doch wer beruflich in einer Sackgasse steckt, der muss neue Wege suchen – und manchmal auch in eine ganz andere Richtung denken. Lebenslanges Lernen, so lautet das Motto. Die Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit und der Rentenversicherung sind auf den erhöhten Weiterbildungs- und Umschulungsbedarf für Berufswechsler eingestellt. In einigen Fällen finanzieren die Behörden sogar eine Umschulung.

Umschulung in Ingolstadt – so läuft’s

Der Einstieg in die zweijährigen Umschulung an der cimdata Bildungsakademie Ingolstadt ist monatlich möglich. Die theoretischen Grundlagen werden in abgeschlossenen, aufeinanderfolgenden Lernfeldern vermittelt.

Der Unterricht orientiert sich am Rahmenlehrplan der Industrie- und Handelskammer (IHK). In den ersten eineinhalb Jahren lernen die Umschüler im Vollzeitunterricht. Dabei werden die Teilnehmer im virtuellen Präsenzlernen durchgehend fachlich betreut. Selbstlerneinheiten sind kein Bestandteil der Umschulungen. Selbstständiges Üben ist jedoch jederzeit möglich. Die multimediale Technik darf hierfür kostenlos und nach Absprache vor Ort genutzt werden.

Im Anschluss an die theoretische Ausbildung beginnt der sechsmonatige, externe Praxisteil. Diese Umschulungsphase wird in einem Unternehmen der freien Wirtschaft durchlaufen. Die cimdata-Mitarbeiter vom Karriereservice unterstützen die Umschüler bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz. Auch bei der Vorbereitung auf die Abschlussprüfung vor der IHK hilft cimdata den Kursteilnehmern mit einem zweimonatigen Prüfungsvorbereitungskurs.

cimlive, die virtuelle Umschulung

Bei cimdata Ingolstadt durchlaufen die Studierenden ihre Umschulungen virtuell in cimlive. Unterrichtet wird über das Programm Zoom. Die Software baut eine virtuelle Verbindung zwischen dem Lehrer und den Schülern auf. Kommuniziert wird akustisch und visuell über Kameras, Kopfhörer und Bildschirme. Davon stehen an jedem Arbeitsplatz insgesamt zwei Stück. Ein Monitor zeigt den Klassenraum, und auf dem zweiten Display wird das Tafelbild abgebildet bzw. werden die Aufgaben gelöst.

Virtualität verändert auch den Unterricht. cimdata Ingolstadt nutzt die Möglichkeiten dieser Entwicklung längst und führt seine Umschulungen daher inzwischen virtuell durch.

Vorteile des virtuellen Lernens

  • Bessere Lernatmosphäre durch höhere Aufmerksamkeit
  • Disziplinierterer, fokussierterer Unterricht – alle machen mit
  • Kostenfreie Nutzung neuester, multimedialer Technik
  • IT-Techniker sichern den reibungsfreien Ablauf
  • Erwerb multimedialer Fähigkeiten: Qualifizierung für die moderne Arbeitswelt
  • Höhere Transparenz durch jederzeit einsehbares, digitales Klassenbuch
  • Tafelbilder werden digital geteilt; dadurch bleibt der Unterrichtsprozess stets nachvollziehbar

Weitere Vorteile des Lernens bei cimdata:

  • Die Teilnehmer können den Stundenplan und die Prüfungsergebnisse der einzelnen Module jederzeit im digitalen Klassenbuch einsehen.
  • Unterrichtsinhalte und -schritte können mitgeschnitten, Unterrichtsschritte gespeichert, und PDF’s, Videos oder Sprachnachrichten hochgeladen und leicht geteilt werden.
  • Neben Video- und Audioaufnahmen bereichern E-Papers oder Screensharings den Unterricht.

Die Bildungsberater von cimdata helfen den Teilnehmern bei der Wahl einer passenden Umschulung. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin oder eine kostenfreie Schnuppereinführung in den virtuellen Klassenraum. Sprechen Sie uns an.

Karriereservice: Damit’s mit dem Job klappt

Ein IHK-Abschluss kann ein Türöffner sein. Das Zertifikat allein reicht als Jobgarant aber nicht aus. Welcher Bewerber am Ende den Arbeitsvertrag bekommt, darüber entscheiden noch andere Faktoren. Zur Unterstützung im Bewerbungsprozess bietet cimdata auch individuelle Bewerbungsberatung an. In Workshops und Vorträgen geben cimdatas Experten unter anderem konkrete Tipps zum Bewerbungsprozedere. Neben der persönlichen Beratung rund um die Umschulung coacht cimdata im Rahmen vom Karriereservice auch individuell. So lernen die Teilnehmer beispielsweise, welche Signale die Körpersprache beim Vorstellungsgespräch sendet, wie man auf dem Bewerbungsfoto selbstbewusst und professionell rüberkommt oder seinen Lebenslauf optimal strukturiert.

Umschulung Ingolstadt: So hoch sind die Kosten

Meist finanzieren die Behörden die Kosten für eine Umschulung. Die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter fördern beispielsweise Absolventen einer abgeschlossenen Berufsausbildung mit nachweisbarer, dreijähriger Berufstätigkeit mit einem Bildungsgutschein. Auch der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, die Berufsgenossenschaft oder die Deutsche Rentenversicherung zahlen eine Umschulung, wenn gesundheitliche Gründe dafür sprechen.

Termine für ein Informationsgespräch oder eine Schnuppereinführung in den virtuellen Klassenraum können Interessenten jederzeit unverbindlich und kostenlos vereinbaren. Kommen Sie zu unseren Öffnungszeiten in unser Büro oder rufen Sie uns an.