Weiterbildung: Webseiten Marketing mit SEO, SEA, Sketch, HTML

Details

Dauer: 16 Wochen

Starttermin: 09.09.2019 | 04.11.2019 | 13.01.2020

Heutzutage kommen die meisten Unternehmen nicht mehr ohne sie aus: Die eigene Webseite. Eine gut durchdachte Struktur, ein ansprechendes Design und die richtigen Marketing-Tools – dies sind unerlässliche Faktoren für einen guten Webauftritt. Ihnen wird in dieser Weiterbildung das nötige Know-how vermittelt, mit dem Sie nicht nur stimmige Webseiten mit HTML5 und CSS3 programmieren, sondern auch ein benutzerfreundliches Interface mit Sketch designen können. Mit dem Suchmaschinenmarketing und Google Ads eröffnen sich nun wichtige Möglichkeiten, die Webseite strategisch zu platzieren und den Bekanntheitsgrad zu steigern. 


Mit HTML5 und CSS3 erlernen Sie, aktuelle und userfreundliche Webseiten zu erstellen. Die Zusammenhänge zwischen Webseiten und HTML, ebenso Begriffe wie Host, Server und Client sind Ihnen bekannt. Des Weiteren können Sie mithilfe des Programms Sketch Layouts und App-Designs benutzerfreundlich und stilsicher erstellen. Sie lernen die Funktionsweise von Suchmaschinen sowie Ranking-Systemen kennen und wissen, wie Analysen und Auswertungen funktionieren. Sie sind mit dem Kampagnenaufbau in Google Ads vertraut und kennen sich unter anderem mit Keywords, Anzeigen und Abrechnungsmodellen aus.
Das Weiterbildungspaket richtet sich an Absolventen eines Studiums oder einer Ausbildung aus den Bereichen Grafikdesign, Fotografie, Kommunikationswissenschaften, Journalismus, Redaktion, Geisteswissenschaften, BWL, Architektur, Webdesign, Webentwicklung, Marketing, Webdesign, Multimedia Development oder mehrjähriger adäquater Berufstätigkeit.
Grundlegende Computerkenntnisse (PC oder Mac) sind erforderlich.

Fördermöglichkeiten sind mit Bildungsgutschein SGB II und SGB III sowie durch Rentenversicherungsträger (DRV), Berufsgenossenschaften (BG) und den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr möglich. Darüber hinaus können Förderungen mit der Bildungsprämie sowie den Bildungscheck für die Bundesländer Berlin und Brandenburg erfolgen.