Weiterbildung: UX/UI-Designer

Details

Dauer: 20 Wochen

Starttermin: 02.12.2019 | 06.04.2020 | 10.08.2020

UX/UI-Designer sind maßgeblich am Erfolg und Umsatz von Unternehmen beteiligt. Sie sorgen dafür, dass Interessenten auf einer Webseite die bestmögliche User Experience erfahren und somit zum potenziellen Kunden werden. Dabei sind sowohl Design und Optik von großer Bedeutung als auch intuitive Navigationskonzepte und die einfache und logische Bedienbarkeit der Funktionalitäten auf einer Webseite oder in Apps. Usability Test sind wichtig, um festzustellen, wie sich Nutzer auf der Oberfläche bewegen und an welchen Stellen Verbesserungsbedarf besteht. UX-/UI-Designer sind deshalb in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung und der immer leistungsfähigeren Mobile Devices unerlässlich und können von einer hohen Nachfrage auf dem Markt profitieren. Lassen Sie sich in einem zukunftssicheren Beruf ausbilden!

Diese Weiterbildung vermittelt Ihnen umfangreiches Grundlagenwissen in Usability und User Experience. Neben der Analyse der Nutzer lernen Sie u. a. Wireframes und Prototypen herzustellen und deren Eignung zu testen. Ein weiterer Fokus liegt sowohl auf der Konzeption, als auch auf dem Designen von mobilen Anwendungen und den komplexen, responsiven Screendesigns für die gängigen Ausgabemedien Desktop, Tablet, Smartphone und Smartwatch mit Sketch. In dieser Weiterbildung erlangen Sie außerdem die Fähigkeit, Webauftritte aus SEO-Sicht zu optimieren und Google Ads zu nutzen, um den Traffic auf Ihrer Webseite zu erhöhen.

Der Kurs richtet sich an Absolventen eines Studiums oder einer Ausbildung aus den Bereichen Grafik, Design, Fotografie, Geisteswissenschaften, BWL, Marketing, Webdesign, Webentwicklung, Multimedia Development, Interface Design oder an Interessenten mit mehrjähriger adäquater Berufstätigkeit.

Grundlegende Computerkenntnisse (PC oder Mac) sind erforderlich.

Fördermöglichkeiten sind mit Bildungsgutschein SGB II und SGB III sowie durch Rentenversicherungsträger (DRV), Berufsgenossenschaften (BG) und den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr möglich. Weitere Fördermöglichkeiten sind Bildungsurlaub, Bildungsprämie oder Bildungscheck.